Aktuelles

Damit Sie auf dem neuesten Stand bleiben.

hero_hr

Juniorwahl in der FW Murnau Gesamtschule

gefällt mir

 

 

TextDEMA

15.05.2022



Am Freitag, den 13.05.2022 wurde in der Gesamtschule schon einmal vorher gewählt: Bei der Juniorwahl, einer Wahlsimulation, haben sich 209 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 10 / EF und Q1 beteiligt.

Sie hatten die gleichen Wahlzettel, Wahlkabinen und Wahlurne wie die Erwachsenen bei der „richtigen“ Landtagswahl zwei Tage später. Schülerinnen und Schüler aus der Q1 beteiligten sich als Wahlhelfer und Wahlvorstand und achteten auf den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl.

Die Wahl wurde von den Kollegen Martin Deppermann, Walter Droste und Alexander Scholz organisiert und ausgewertet.

Das Ergebnis (siehe Titelbild!) unterschied sich etwas von der Landtagswahl, liegt aber im allgemeinen Trend der jüngeren Wählerschichten.

10B_Stade_212210C_Theater_Arturo_Ui10D_Traumzukunft10ERG_Stadtfuehrung10E_Schloss_Dankern_212210Jhg_Bergen_Belsen10Jhg_Mauerfall10Jhg_Zeitungs_Projekt10KU_Finale_Schilder_212210KU_Flaschenpost10KU_Fridays_for_Future_212210KU_Keith_Haring10KU_Lebensraum_Wald10KU_Murnau_Nature_Tabus_212210KU_Schilderwald10KU_Schilderwald_110KU_Stenner_Wegweiser10erAbschluss201410erAbschluss201510erAbschluss201610erAbschluss201710erAbschluss201930JahreKotten5BC_Konzert5B_KWT_Knetkunst5CE_Kennenlernfahrt5C_Engel_Paul_Klee_21225C_Geogebra5C_Ozobot5C_Schattenspiele_21225C_Winterzeit5E_Jahresthema_Wasser5F_Historisches_Museum_21225F_KWT_neue_Galaxien_21225Jhg_Schattenspieler_20205er_Obersee_201960-Minuten60-Minuten-Umfrage6AEF_Klimaretter6AE_Otterndorf_21226A_Leseprojekt6A_Muellaktion_21226A_Roemermuseum_21226C_Kulturwandertag6D_Fossilien_21226D_KWT_Zauberwald6F_Gratulation_Michelle6F_Haeuser6F_Kanal_216F_Mail_Art6F_Muelltrennung6F_Picasso6F_Wasserprojekt6Jhg_Edersee7CF_Fashion7F_Alarmtheater7Jhg_Gesundheitstag_21227Jhg_Literaturprojekt_21227Jhg_PISAK_Theater800_Sek_BI8A_Istanbul8Bio_Uni_Exkursion8C_Blumenwiese_21228C_Kulturwandertag_20208C_Weihnachtssterne_21228D_Stadionschule8E_Dr_Oetker8E_KWT_Collagen_Kunst8Jhg_Potenzial_Analyse8er_expoMINT9B_Ungarn_20199E_Ist_das_Kunst_21229F_Bielefelder_spinnen_21229F_Demokratieprojekt_21229F_KWT_Bielefelder_spinnen_doch_21229F_Praktikum_21229F_Projektwoche_21229F_Schuelerscouts_21229F_Weltall_Huete_21229F_Wirtschaftsjunioren_21229G_Heimat_to_go9Jhg_Berufsvernissage9er_Jugend_debattiert_2020ADAC_8B_2018Aasee2018Abi_2021Abi_25_JahreAbitur2020Abiturball2014Abiturball2015Abiturball2016Abiturball2018AbpaddelnAbrahamAbschluss_10CAbschluss_10_2021Adventsgottesdienst14Anmeldungen2021Anmeldungen2021EFAnmeldungenChoiceArduinoArtInLessons2018ArtInLessons2018-2Ausflug_Bienen_AGAusstellung_Fashionhut_2020AutorenlesungAvO_BandcampAvO_Tabula_SommerfestBIZBOERM_WolfenbuettelBaderbachBaketballturnier_2122Bau-dein-DingBaumwolltaschenBaustelle-Stadtbahnlinie3Berufsorientierung9EBerufsparcours_final_2122Berufswahlsiegel_2021Besuch_GrundschuleBesuch_StadtteilbuergermeisterBiSSBibiBielefriend_Awards_2018BielefriendsAward2018BielefriendsAward2018bBienenStartBienen_AGBienen_AG_Neuigkeiten01BioLK_CebitecBioLK_NeanderthalBio_Q2_NeanderthalBläserfreizeitBotschafterschuleBrillenprojektCanterbury14Chem_pions_2021Cities_for_life_2122Concert14Corona_Bericht_01Corona_Bericht_02Corona_Bericht_03Corona_Bericht_04Corona_Bericht_05Corona_Bericht_06Corona_Bericht_07Corona_Bericht_08Corona_Bericht_09Corona_Bericht_10Corona_Herbst2020CoronaboardCoronafallCourage5FCourage_10AesthetikCourage_10Aesthetik_OpeningCourage_10Aesthetik_RathausCreativityCuranum16DEudF_LaborschuleDGDG07_MalalaDG_AbendDay_One_CampsDerBoeseExpressionismusDerBoeseExpressionismus_8cDeutscher Schulpreis_2122Deutscher_Schulpreis_2019Deutscher_Schulpreis_End_2019Deutscher_Schulpreis_SchultourDimension_21EF_Haus_NeulandEF_Hornbach_2122EF_KU_Torso_2122EF_OrganspendeEF_Projekt_2019EF_diverse_ProjekteERG10_HistoryMapERG8_Muelltrennung_2122ERG9_JahresprojektERG_8_Artenschutz_2122ERG_Film_CrewEinschulung2018Endspiel_Street_SoccerEndspurt_SchulpreisErkrankungKindEroeffnung_Fashionhut_2020ErsteMal5CEuropawahl_2019F-D-MINTFWMStoryTellingFachtag_Global_Goals_2019Fashion_UpcyclingFashionhutFensterwocheFlaschenpostFluechtlinge1Fluechtlinge2Fluechtlinge3Frankreich2015Frankreich2018Freibad_HillegossenFreieFahrtFuerDieKulturFreizeitmesseFreizeitmesse2014Freizeitmesse2015Fricke14Fridays_for_FutureGeniale_GewaesserlaborGeoTagArtenvielfaltGesProjGesundeSchule2018Gesundheitsprojekt2018Gesundheitsprojekt_2019GewaesserObersee2017GewaesserObersee2018GewaesserlaborGluecksgriffGlueckszitateGretenVennTextilesGestaltenGruene_Schule01Gruenes_Klassenzimmer_2021HalloDeutschlandHalloween_PartyHamburg_10CHansImGlueckHausNeuland2017Heine-CateringHeldInnenHighlightsHilbert_MeyerHitzefrei_2020081314Holocaust_Tag_2020Homeschooling_Januar21Honigernte_2019Huete_meine_GueteHundHundertwasserIKIKinMindenImpfaktion_2122InDerFerneDaheimInfo5er2015Info_OStJHV_Foerderverein_2021Jahresthema_Wasser1JugendForscht2017JugendPartizipiert2016JugendPartizipiert2017JugendPartizipiert2018JugendPartizipiert2018-VideosJugend_forscht_2017JugendforschtJuniorwahl_2122Juniorwahl_NRW_2122KU10_Besuch_2019Kaenguru_2019KanuKanuTriathlonKanu_allKlimaschutz_PreisKlimaschutzakademieKooperation_GausKrimi_im_Labor_2017Ku_LehrerfobiKulturTag2017_5FKulturWorkShop2018Kultur_in_BackstageKulturagenten_2019Kulturwandertag2018Kulturwandertag_2020KunstunterrichtInDerKunsthalleKurzwelle1LWLLateinFotoStoryLaufkaeferfaunaLehmbruck-MuseumLesewettbewerb2015LiGaLichtundSchattenMEBE_KlimaMailartMailart2Mailart3Mailart4MalenNachFarbenMarktkaufMathe_hoch_zehn_2122Matheakademie_2017MaulHeldinnen_2122MedienHirnLernenMedienseminar_Jugend_partizipiertMeerjungfrauMehlschwalbenMilchUnterwegsArenaMint_FensterwocheMint_Mobil_2017MurnauWorks01Murnau_Acts_2019Murnau_Concert01_2019Murnau_Concert01_2020Murnau_Concert02_2019Murnau_Highlights_2018Murnau_Highlights_2019NRW_Akademie_2122NRW_TalentscoutingNachruf_AvG_2021NamensGebFeierNanas2018Nanas2018-2NeandertalNeue Vitrinen_2122NotbetreuungNotbetreuung_2021OA_Chemie_2122OB_ClausenOSt2015Obersee2016Oerlinghausen2018Orchesterfahrt2017Orchesterfahrt2018Orchesterfahrt_2019Ostern2016Pangea2017Pangea_2020PaulKleePausenaktion_2122PeerReview21Q1_PraxisphaseQ1_Projektwoche_2122Q1_Tierarten_2122Q2_Bouldern_2122Q2_Hamburg_2122Q2_Kroatien_2019Q2_teutolab_2020SL01_Info_2122SL02_Info_2122SL03_Info_2122SL04_Info_2122SL05_Info_2122SL06_Info_2122SSDSchaetz-AbschiedSchaetzGehtSchattenspieler18Schnelltest_2021Schnelltest_Schueler_2021SchuelerCardSchuelerparlamentSchuelersprecherInSchuhdesignSchulbeginn2020SchuleOhneRassismusSchulfest2018Schulgarten01_2122Schulgarten02_2122Schulpartnerschaft_2122SchulsanisSchulstart_2122Schwimmabzeichen_Silber_2122So_bunt_ist_der_HerbstSommerFerien2015SommerFerien2016SommerFerien2017SommerFerien2018SommerFerien2018-EndeSommerFerien2019SommerFerien2019-EndeSommerFerien2020SommerFerien2020-EndeSommerFerien2021SommerFerien2021-EndeSpieleTagSt_MartinStadtbibliothek2018_5FStadtteilfestStadtwerke_2020StammzellenStart01_2021Start02_2021Start03_2021Start04_2021Start05_2021Start06_2021Start07_2021Start08_2021Start09_2021Stenner01_2019Stenner_2019Stenner_Eroeffnung_2019Steuobstwiese_1terBaumStreet_Soccer_2019Streik_MobielStreik_Mobiel2Streik_Mobiel3Streik_Mobiel4Streuobstwiese_2122TILTabula-WerkstattfestTabula_Fahrrad_ProjektTabula_Ostern_2019TapeArtTestzentrum_2021TextChecker2016TextChecker_BVBTheaterCampTeensToffT_2013ToffT_2014ToffT_2015ToffT_2016ToffT_2017ToffT_2017_5fToffT_2017_FotosammlungToffT_2018ToffT_2019ToffT_2019_BerichtToffT_2020ToffT_2021ToffT_Bericht_2018TorHofTrainKidsUkraine_2122UngarnUngarn15Ungarn16Ungarn2014Ungarn2017Ungarnaustausch_2019Uni_Bielefeld_2017Verleihung_Schulpreis_2019VirenschutzVorlese_Wettbewerb_2122Vorlesen01_2019Vorlesen_2018Vorlesen_2019Vorlesen_2020Vorlesewettbewerb2014Vorlesewettbewerb2016Vorlesewettbewerb2016HAVorlesewettbewerb2017WP1_NW_Ideen_ExpoWangerooge2018WasIstDerKulturwandertagWeihnachtsbaum_2018Weihnachtsgruss2020Weihnachtsgruss2021Weihnachtsmarkt15Weihnachtsmarkt_2019Weltumwelttag_2019Werthenbach_8B18WewelsburgWillkommensfest2018Willkommensklasse_2122Wiluk_2021Winter_2021WirLesenFuerWirtschaftsjuniorenWmarktZIEF_InterviewZeitZeichenZeitzeugenZeitzeugen_2019Ziegler0517nwZiegler0517wbZukunftPlanen_frosch5Factionpaintingaktuelles_content.txtarchivaubiausbildung-lohnt-sichbauernhausmuseum15biologisch2016boulderhallecanterbury2017charlottechem_pions_01einblicke2016enactusfairIKfight-racismflueheimflurprojektfolkwangfolkwang2folkwang3folkwang4folkwang5frank2016franzoesicher_abend2017frosch5Ffwmgenetiklabor2017gleisarbeiten201709glueckstag2017gottesdiensthappyherbstferien15herbstferien18highlights14inside-the-red-cubeitalien2015kennenlernwanderung15kulturboersekulturboerse2017kulturboerse2018kulturrucksack17kumeetsvielleinwandliteraturprojekt082015logosmailart_mindenmathematisse-ausstellungmurinconnamensgebungnashoernerneue_websitenrwtag2014nrwtag2014bionrwtagDankoberseelauf2016oberseelauf2017oberseelauf2018oberseelauf2019openionpercussion16picassopicasso-museumpicasso-museum2017picasso-museum2018pimpyourschoolpinkshirtday2016podiumsdiskussionrundandrollday15rundandrollday16rundandrollday17rundandrollday18schattenwelten5Fschulstempelschulstempel2siemenssommerferienspielenstempelstempel2theaterscoutsunterwegsvalentinstag2017versilia2018volleyballvorlagewerthenbachwerthenbach14wohinxaver

divider

Die „Schöne Neue Welt“ der Hüte

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

14.05.2022



Im Rahmen des Projektes, Hüte aus dem Weltall, hat die 9F diverse Figurationen als Kopfschmuck hergestellt.

Unter Anleitung von Dorothea Wenzel (Hutfiguration) und Projektleiterin Marion Börtz verwandelte sich der Kunstraum Haus 2 in eine galaktische Welt der Bildmaterialien zur fantasievollen Hutgestaltung.

Die Materialien wurden aus Kisten nach Farben und Formen, sowie aus Abfallprodukten, Silberfolien und anderen Materialien zur Verfremdung der silbernen Hüte zusammengestellt. Im Anschluss fand dann eine Fotodokumentation statt.

Wie immer war der Kunstunterricht mit dem spannenden Lerninhalt: Plastisches Gestalten der Hüte, ein Projekt, welches von den Kulturagenten für kreative Schulen finanziert wurde. Es hat allen viel Freude gemacht.


divider

Erfolgreiche Abschlussveranstaltung des Deutschen Schulpreises

gefällt mir

 

 

TextSL
FotosSL

11.05.2022



Am 04. Mai 2022 fand in der Robert-Bosch Stiftung in Berlin die Abschlussveranstaltung zum Entwicklungsprogramm für exzellente Schulen statt.
Frank Ziegler und Bettina Lienenlüke nahmen an der Veranstaltung teil.


Unsere Schule durfte an diesem Programm teilnehmen, weil sie 2019 zu den 15 besten Schulen Deutschlands im Rahmen des Deutschen Schulpreises gehörte.
Das Entwicklungsprogramm dauert normalerweise zwei Jahre und war coronabedingt auf 2,5 Jahre verlängert worden. Innerhalb dieser Zeit fanden Peer –Reviews, Vernetzungstreffen auf verschiedenen Ebenen und eine Prozessbegleitung statt. Wir hatten somit eine gute Unterstützung bei der weiteren Entwicklung der Profile im Ergänzungsunterricht.

Unser Dank gilt in diesem Zusammenhang unserem Prozessbegleiter Herrn Dr. Krobisch aus Münster und den beiden Peers von der Gemeinschaftsschule Heinrich Heine aus Halle/Saale.
Ebenfalls trugen unsere beiden Peers Jana Prager und Florian Bublitz zum erfolgreichen Gelingen bei.


divider

Besuch im Römermuseum

 

 

Textdiv
FotosESCH

10.05.2022



Das Thema in Gesellschaftslehre lautet „Das antike Rom - Herrschaft und Lebensweise“. Um sich praktisch mit der Lebensweise der römischen Legionäre auseinander zusetzten, ging die Reise ins Römermuseum.

„Am Dienstag (03.05.2022) sind wir, die Klasse 6A, vom Bielefelder Hauptbahnhof in das Römermuseum nach Haltern am See gefahren.
Wir fuhren früh am Morgen mit viel Freude und Motivation mit dem Zug. Im Museum haben wir dann viel über Augustus und die Legionäre erfahren. Zum Beispiel, wie die Legionäre lebten, was sie besaßen, wie sie kämpften und was sie aßen. In Haltern stand auf dem heutigen Museumsgelände ein riesiges Römerlager mit über 50.000 Legionären. Nach einer spannenden Führung durften wir dann auch noch etwas basteln. Wir haben einen Anhänger hergestellt.
Hierzu haben wir mit einem Gummihammer und Metallfiguren Muster und Namen auf ein Lederstück gestanzt. Als der Tag im Museum vorbei war, wurde es Zeit für den Rückweg.“


[Ein Dankeschön für den Text geht an Sierra Lee aus der 6A]

divider

Unser Schulgarten im April

 

 

TextESCH
FotosESCH

04.05.2022



Die ersten Pflanzen zogen ein und mussten vor hungrigen Mäulern verteidigt werden.
Im April musste es ganz schnell gehen: Noch vor Beginn der Osterferien sollten die ersten Pflanzen in die Erde. Der Plan der „GemüseAckerdemie“ sah neben Zwiebeln, Mangold und Erbsen auch schon Kartoffeln, Möhren und unterschiedliche Kohlsorten vor.


Damit das auch wirklich klappt, gab es Ende März eine Lehrerfortbildung mit praktischen Übungen zu Saattiefe, Reihenabstand und Mischkulturen. Trotz guter Vorbereitung verschob sich die erste Pflanzung wegen andauernden Regens jedoch nach hinten.

Die Ferien rückten immer näher. Erst am letzten Schultag blieb es endlich trocken, sodass wir tatsächlich noch in der letzten Stunde vor den Ferien loslegen konnten. Gemeinsam mit der 6A wurden sieben Beet-Reihen bestückt. Innerhalb von kleinen Gruppen nahmen sich die Schüler hierzu je ein Beet vor und organisierten im Team das Pflanzen der Jungpflanzen und das Sähen des Saatguts.

Während der Ferien zeigte sich, dass die Schüler richtig gute Arbeit geleistet hatten. Die Pflanzen sind gut angewachsen und entwickeln sich seitdem prächtig. Jedoch ist das Gemüse bei zahlreichen Tieren heiß begehrt. Wir verlegten Hasendraht um den Zaun, um so das Gemüse vor freilaufenden (Oster-)Kaninchen zu schützen, Flatterband diente als Vogelscheuchen. Dennoch mussten wir die ersten Verluste hinnehmen.
Eine Kohlpflanze und einige Radieschen wurden bereits von Schnecken gefressen.

Abgesehen von der Pflanzung ging es auch am Schuppen weiter. Als Vorbereitung auf die kommenden arbeitsintensiven Monate wurde jetzt nochmal ordentlich aufgeräumt. Wir haben auch alle Geräte und Materialien hinsichtlich ihrer Qualität untersucht. Auch Regenrinnen wurden angebracht, um das Regenwasser zur Bewässerung zu nutzen. Das spart nicht nur Wasser, sondern erspart uns auch das Tragen von Gießkannen über den halben Schulhof!

divider

Müllrecycling-Projekt des Kunstkurses (ERG) im 8. Jahrgang

 

 

TextPIOA
FotosPIOA

25.04.2022



„Da müssen wir doch etwas tun!“, sprach eine Schülerin ganz aufgebracht, als wir uns im Zusammenhang mit dem europäischen Wettbewerb mit dem Thema Nachhaltigkeit und weiterführend mit Müllrecycling im Kunstunterricht auseinandersetzten.
Aus diesem Grund erkundeten die Schüler und Schülerinnen des Kunstkurses (ERG) des 8. Jahrgangs die bisherige Praxis der Müllentsorgung in ihren Klassenräumen, um dann selbstständig eigene Ideen zur Verbesserung der Mülltrennung entwickeln zu können.


Die Umsetzung der Ideen der Schüler und Schülerinnen erfolgte dann in einem zweitägigen Praxisprojekt am 6. und 7. April, welches von dem Künstler Pip Cozens von ART at WORK und der Kunstlehrerin Anna-Maria Piossek geplant und umgesetzt wurde. Die Schüler und Schülerinnen haben sich am ersten Tag intensiv mit den Regeln der Mülltrennung auseinandergesetzt und dann gemeinsam Piktogramme und Erklärschilder entwickelt, um für ihre Mitschüler und Mitschülerinnen das Mülltrennen anleitend zu erleichtern.

Damit die Mülleimer zukünftig auch immer einen festen Platz im Klassenraum haben, wurden am zweiten Tag in Kleingruppenarbeit drei von Pip Cozens vorbereitete Vorrichtungen für die Mülleimer gestrichen, zusammengebaut und abschließend künstlerisch so gestaltet, dass ein einfaches Müllrecycling im Schulalltag umgesetzt werden kann. Drei weitere Vorrichtungen werden nach den Ferien von dem Kurs „die Macher“ unter der Leitung von Herrn Bublitz erstellt, sodass im Laufe der nächsten Zeit möglichst alle Klassen des 8. Jahrgangs mit einer selbstgebauten „Müllstation“ ausgerüstet werden können.

Ein großer Dank geht an den Künstler Pip Cozens von ART at WORK, der mit ganz viel Herzblut und Hingabe das Projekt vorbereitet und begleitet hat.
Wir bedanken uns außerdem auch recht herzlich bei Saskia Köhler, Kulturagentin im Netzwerk Bielefeld, durch die die Umsetzung des Projekts überhaupt erst ermöglicht wurde.


Es waren zwei unglaublich spannende Tage, in denen die Schüler und Schülerinnen kreative Lösungen und künstlerische Produkte für ein – für sie – relevantes Problem erarbeitet haben. Sie werden in den nächsten Wochen als „Recycling-Scouts“ ihre Ergebnisse in den Klassen präsentieren und ihre gewonnenen Kenntnisse an ihre Mitschüler und Mitschülerinnen nachhaltig weitergeben.

divider

Unser Schulgarten im März

 

 

TextESCH
FotosESCH

08.04.2022



Der erste Monat im Schulgarten der FWM stand ganz unter dem Motto „Lichten und Sichten“.

Mit der Idee, unseren Schulgarten wieder nutzbar zu machen, kam es zur Kooperation mit der "GemüseAckerdemie“. Sie steht der Schule und den Kollegen mit Rat und Tat zur Seite.
Zunächst begutachtete sie den brachliegenden Schulgarten. Sogar eine Bodenprobe wurde genommen, um die Beschaffenheit genauestens zu ermitteln.
Das Ergebnis: Der Boden ist zwar sehr fest und lehmig, aber es steht unserem Vorhaben dennoch nichts im Wege!

Oder vielleicht doch … Denn die ehemaligen Beete waren in den letzten Jahren komplett mit Unkraut zugewachsen. Himbeerbüsche und kleine Bäumchen mussten genau wie das Unkraut unserem neuen Ackerboden weichen. Das war aber nur eine der Aufgaben, die auf unserer Liste standen, bis wir den Boden nutzen konnten. Der Acker musste noch umgegraben und gemulcht werden – eine herausfordernde Arbeit, selbst für unsere so engagierten Schüler. Nach schweißtreibender Arbeit wurde allen klar, dass wir es zunächst bei einem großen Feld belassen. Das zweite, kleinere Feld liegt erst einmal brach.

Abseits der Feldarbeit wurden auch die beiden Schuppen nach nützlichem Material durchgesehen. Erfreulicherweise müssen wir hier nicht bei null anfangen, da noch Einiges vorhanden ist. Allerdings sind die Geräte zum Teil schon sehr in die Jahre gekommen und mussten daher ersetzt oder ergänzt werden.
Hier hilft uns der Baumarkt Hornbach mit einer großen Spende (siehe Beitrag vom 01.04.2022).

Auch wenn der Anfang jetzt sehr anstrengend war, hoffen wir auf einen interessanten Monat April, in dem die ersten Jungpflanzen und Samen in den Boden kommen.

divider

Endlich! Neue Vitrinen

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

07.04.2022



Seit Jahren wünscht sich die Koordinatorin musischer Erziehung Marion Börtz Vitrinen zur Ausstellung plastischer Objekte.

Jetzt dekorieren 2 Vitrinen die Mensa Haus 2 und das Forum Haus 2.

Die Ausstellung mit „Torsen“ nach H. Arp und H. Moore aus dem EF Kunst 3 sowie die „Malerei aus der Schultasche“ mit ihren Staffeleien dekorieren nun die Vitrinen.

In der weiteren Vitrine stehen Hüte zum Jahresthema „Universum“ der Klasse 9D von Janne Struck!

Herzlichen Dank an die stellvertretende Schulleiterin Bettina Lienenlüke für ihre Unterstützung.

divider

„Ist das Kunst oder kann das weg?“

 

 

TextSAIE
FotosSAIE

04.04.2022




Am Dienstag, den 29. März 2022 durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9E ihren gewohnten Unterricht im Klassenraum für einen Besuch in der Kunsthalle Bielefeld eintauschen.

Dabei lösten die überwiegend minimalistischen, aber auch modernen und futuristischen Ausstellungsstücke große Bewunderung bei den Schülerinnen und Schülern der 9E aus, während sie die abstrakten Kunstobjekte in der Sammlung der Kunsthalle Bielefeld betrachteten.

Doch lediglich „betrachten, bestaunen und besinnen“ stand für die 9E an diesem Tag nicht nur auf der Agenda! Sie durften sich vielmehr auch selbst künstlerisch betätigen und formten eigene Skulpturen zum Überthema „Weltraum“, wendeten neuerlernte Zeichenmethoden an und entwarfen die Hemisphärischen Drillinge von Dóra Maurer in eigenen Zeichnungen neu.

Vielen Dank an die Organisatorin Marion Börtz, an die Kulturagenten für kreative Schule und selbstverständlich an die Museumspädagogin Kema Pecht.

divider

Schaffen wir das? Ja, wir schaffen das!

 

 

TextAVVA
FotosAVVA

02.04.2022



Das Basketballturnier des siebten und achten Jahrgangs!
"Endlich mal wieder einer Sportturnier, ich freue mich voll" sprach eine der Schülerinnen aus dem siebten Jahrgang mit einem breiten Grinsen auf ihrem Gesicht.


Lange Zeit waren Turniere nicht möglich und so mussten sich viele Schüler*innen auch an dieser Stelle in Verzicht üben, dabei sind Kooperation und Wettkampf für den Kompetenzzuwachs und die Entwicklung von erheblicher Bedeutung.
Umso größer war die Freude, als es nun endlich wieder aufs Spielfeld ging oder man als Zuschauer mitfiebern und den Klassenkameraden zujubeln durfte.

Wir gratulieren den Siegerteams:
den Mädchenmannschaften der 7B und 8F und den Jungenmannschaften der 7C und 8E!


Ein Dank geht auch an die Sportlehrer Peter Langhammer und Frank Rott, die dieses Turnier auf die Beine gestellt haben.

"Natürlich ist die Organisation eines Turniers immer mit einem zusätzlichen Aufwand verbunden, allerdings ist es uns wichtig, dass die Schüler*innen wieder so viel Normalität wie möglich in ihrem Schulalltag haben", so Frank Rott.

Wir freuen uns auf viele weitere Turniere mit viel Spaß und Fair Play.

divider

HORNBACH Baumarkt AG unterstützt beim Projekt Schulgarten

 

 

TextLIEB
FotosLIEB

01.04.2022



Während einer Projektwoche der 11. Klasse zum Thema Nachhaltigkeit ist die Idee entstanden, den Schulgarten der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule wieder zu reaktivieren und neu anzulegen.

Initiiert durch die "GemüseAckerdemie" sollen die Schüler*innen aller Jahrgangsstufen Naturverbundenheit entwickeln und die Verantwortung für die zur Schule gehörende Ackerfläche übernehmen. Die Schüler*innen erfahren unmittelbar wie aus einem Samenkorn eine Pflanze entsteht und erkennen so natürliche Zusammenhänge (weitere Infos zu diesem Projekt folgen in einem gesonderten Artikel).

Die für dieses Projekt benötigten Gartengeräte wurden von der Hornbach Baumarkt AG gespendet und heute vom Marktleiter Herrn Specka und dem Profikundenberater Herrn Kahnfeld vorbeigebracht. Mit großer Begeisterung nahmen die Schüler*innen und Lehrer*innen die Gießkannen, Schubkarren, Gartengeräte und viele weitere Utensilien entgegen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diese tolle Unterstützung!

divider

Mathe hoch 10 - Erfolgreiche Teilnahme am Pangea-Wettbewerb

gefällt mir

 

 

TextSCHA
FotosSCHA

31.03.2022



Zahlreiche interessierte Schüler*innen der Jahrgangsstufen fünf bis sieben nahmen am diesjährigen Pangea-Mathematik-Wettbewerb teil.

Der Wettbewerb ist an unserer Schule etabliert und dient der Förderung der leistungsstarken Schüler*innen im Fach Mathematik.
Neben Algebra und Geometrie tauchten auch Kompetenzen aus dem Bereich Logik in den bearbeiteten Aufgaben auf. „Zum Teil waren die Aufgaben etwas kniffelig, aber das macht ja gerade Spaß!“, so der Tenor einiger Teilnehmer*innen.

Vielleicht schafft es jemand in die nächste Runde, so die Hoffnung der Mathematik-Fachschaft.

divider

Informationen zur Beschulung ukrainischen Schüler*innen

gefällt mir

 

 

TextSL
FotosSL

29.03.2022



Mittlerweile haben wir 12 ukrainische Kinder an unserer Schule aufgenommen. Damit ist unser Kontingent, das wir der Stadt schon zu Beginn des Krieges in der Ukraine zur Verfügung gestellt haben, erschöpft.

Die Schülerinnen und Schüler haben alle einen individualisierten Stundenplan und sind einer festen Klasse zugeordnet. Zwei Mütter dieser Kinder arbeiten in der Ukraine ebenfalls als Lehrerinnen und unterrichten die Schüler*innen von montags bis donnerstags jeweils in der ersten Stunde in Ukrainisch oder in Englisch. In der vierten Stunde ist an diesen Tagen Deutschunterricht, der zunächst von Kolleg*innen ehrenamtlich durchgeführt wird.

In den nächsten Tagen werden in diesen Stunden Ehrenamtliche vom Verein Tabula den Unterricht übernehmen. Freitags werden die Schüler*innen von einer Schulsozialarbeiterin zwei Stunden betreut, die sie mit dem alltäglichen Leben in Bielefeld vertraut machen wird.

Jeden Tag gehen die Schüler*innen für zwei Stunden in ihre zugewiesenen Klassen und nehmen dort am Unterricht (im 5. Jahrgang auch am Schwimmunterricht) teil. Es wurde hierbei einerseits auf eine altersgerechte Zuweisung und andererseits das Vorhandensein einzelner russischsprachiger Mitschüler*innen oder Kolleginnen geachtet. So haben sie schnell die Möglichkeit, andere Schüler*innen und die Abläufe der Schule kennenzulernen. Ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa rundet den Schultag ab. Bei der ganzen Planung wurde von uns darauf geachtet, dass kein regulärer Unterricht für die anderen Schüler*innen unserer Schule ausfallen muss.

Drei weitere Kolleginnen haben sich angeboten außerhalb der Schulzeit für die Mütter Deutsch-Unterricht anzubieten. Wir danken allen für das große Engagement.

divider

Wirtschaftsjunioren in der IHK Bielefeld

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

27.03.2022



Am 24.03.22 um 17:30 Uhr begann für 28 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9F die „Best Praxis Phase“ im Baustein unserer Berufsorientierung in der IHK (Industrie- und- Handelskammer Bielefeld).

Gespannt, gut gekleidet und mit ihrer Bewerbungsmappe bestückt, wurden die Schüler*innen im 30 Minuten Rhythmus von den Trainer*innen der Wirtschaftsjunioren empfangen. Im Vorfeld waren alle Schüler*innen unruhig, nervös und hatten zielorientiert viele Fragen zum Ablauf des Bewerbungstrainings an die Klassenleitung Marion Börtz und an den Organisator Eldin Saitoski.

Unsere gemeinsame Phase im Eingangsbereich der IHK und während des Trainings beschreibt eine besondere soziale, empathische und kooperative Lernphase im Klassenteam der 9F (auch wenn wir erst um 21:30 Uhr) den verdienten Heimweg antreten konnten. Diese neue und besondere Lehr- und Lernerfahrung ist ein gelungenes Modul in unserem Schulprogramm.

Vielen Dank an das BO-Team der FWM Gesamtschule sowie an die Kolleg*innen des AW Unterrichts.

divider

FWM übernimmt Patenschaft für eine Schule in Äthiopien

gefällt mir

 

 

TextLIEB
FotosLIEB

24.03.2022



"Unsere Erde - unsere Verantwortung", so hieß das Thema des Unterrichts in Gesellschaftslehre an der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule.

Die Schülerinnen und Schüler der 6A waren schockiert, als sie sich mit weltweiter Kinderarmut auseinandersetzten. "Da müssen wir was machen!" und "Wenn jeder nur einen Euro spendet ..." lauteten die beherzten Reaktionen der Kinder. Konkret handeln, statt nur in der Schule darüber zu reden.

Schnell kam die Idee eines Spendenlaufs auf. Klassen- und Schulleitung entwickelten Schüleridee weiter, um eine Nachhaltigkeit der Spenden sicherzustellen. Nach der Kontaktaufnahme mit dem Welthaus Bielefeld entwickelte sich die Möglichkeit einer langfristigen Schulpartnerschaft immer weiter.

Die Kollegen aus dem Fachbereich Gesellschaftslehre sahen sofort sehr viele Anknüpfungspunkte für die Verankerung im Schulcurriculum und so fiel die Wahl auf eine Schule in Äthiopien. Die Äthiopienhausgruppe arbeitet mit der lokalen Organisation AKAM zusammen und unterstützt mit ihrer Arbeit Grundschulen im ländlichen Raum in der Oromia-Region, die Gebiete im Westen, Zentrum und Süden des Landes umfasst.

Mit Unterstützung des Welthauses wurde nun eine langfristige Schulpartnerschaft mit einer Schule in Dendi/Äthiopien, der Kotoba Secondary School, vereinbart.

Bei einem ersten Treffen tauschten sich die Leiterin der Hausgruppe Dr. Karin Gaesing, der Vertreter des Welthauses Holger Jantzen, die stellvertretende Schulleiterin der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule Bettina Lienenlüke und die beteiligten Lehrer Christin Eschenbach und Mario Krause aus und freuen sich schon auf eine gute Zusammenarbeit.

divider

Fossilienherstellung im PP-Kurs der Klasse 6D

gefällt mir

 

 

TextMAAM
FotosMAAM

17.03.2022



Am Freitag, den 11.03.22 wurden die Schülerinnen und Schüler des PP-Kurses der Klasse 6D zu kleinen Forscherinnen und Forschern.

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zum Anfang der Welt (Entstehungsgeschichten) stellten sie mit selbsttrocknender Modelliermasse und kleinen Plastikdinosaurierskeletten selbstständig „Fossilien“ her. Zudem fertigten sie aus der Modelliermasse zu ihren Fossilien passende Dinosaurier an. Anschließend schrieben sie spannende Entdeckergeschichten zu ihren Fossilien und Dinosauriern, welche dann vorgelesen wurden.

Die jungen Forscherinnen und Forscher hatten sichtlich Spaß und erzielten tolle Ergebnisse.

divider

Die Klasse 5F erkundet das Historische Museum

gefällt mir

 

 

Textdiv.
FotosFINJ

16.03.2022



Im Rahmen von „cool tour kids“ verbrachte die Klasse 5F einen spannenden Tag im Historischen Museum.
Hier ein Bericht von Needar aus der 5F:


„Am 08.03.2022 haben wir, die 5F, einen Ausflug ins Historische Museum gemacht.

Es war echt spannend im Museum. Es gab vieles zu entdecken. Wir haben darüber geredet, wie die Kinder damals vor 100-150 Jahren gelebt und gelernt haben. Uns wurde erzählt, dass die Eltern von den Kindern Schulgeld zahlen mussten und es nicht kostenlos war wie heute. Die Kinder hatten keine Collegeblöcke und Stifte wie heute. Sie mussten mit Kreide auf Schiefertafeln schreiben.

Als Aufgabe mussten wir im Museum Karten mit Aufgaben suchen und den anderen erzählen, was wir da sehen und was das ist. Am Ende haben wir einen Kreisel aus Holz gebastelt. Es hat echt Spaß gemacht.

Unsere Lehrerin hat auch Fotos geschossen – es war natürlich noch schöner und spannender als auf den Bildern. Ich freue mich auf den nächsten Ausflug. Es gefiel uns sehr.“


[Vielen Dank an Needar für deinen tollen Bericht!]

divider

„Plastisches“ Gestalten: der Torso

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

15.03.2022



Der EF-Kurs Kunst unter Anleitung von Marion Börtz bearbeitet den Baustein: „Plastik/Objekt/ Skulptur“.

Aus dem plastischen Material Knete macht die Lerngruppe ihre ersten plastischen Erfahrungen im Modellieren zu dem Thema: Torso.

Auf den Spuren von Michelangelo (der David in Florenz im Mittelalter), den Werken von A. Rodin (der Denker vor der Bielefelder Kunsthalle) und Camille Claudell (1864-1943) sowie Henry Moore und Hans Arp, war es die Aufgabe, „menschenähnliche“ Figurationen in Form eines Torsos zu formen.
Als Sockel dient ein 8x7 cm großes Holzstück, welches die Stabilität der Torsen sichert.
Nach Schleifen, Glätten und Skizzenzeichnungen können die „Kunstwerke“ zeitnah in einer kleinen Ausstellung in unserer Schule präsentiert werden.

Es hat allen viel Freude gemacht, nach der Malerei und Zeichnung mit den bildnerischen Fundament Plastik/Skulptur auf weitere Lernprozesse vorbereitet zu werden.

divider

Artenschutz an der FWM

 

 

TextBUFL
FotosBUFL

10.03.2022



Im Rahmen des ERG-Unterrichtes haben sich die Schülerinnen und Schüler des Kurses "die Macher" aus Jahrgang 8 mit den heimischen Singvögeln beschäftigt.

Zunächst erstellten sie Steckbriefe zu den verschiedenen Arten und fertigten dann passende Nistkästen an. Rechtzeitig zum Beginn der Brutzeit konnten diese jetzt fertiggestellt und wahlweise im heimischen Garten oder auf dem Schulgelände aufgehängt werden. Diese Nistkästen bieten den Vögeln Aufzuchtmöglichkeiten für ihre Brut und Übernachtungsmöglichkeit.

Damit leisten die Schülerinnen und Schüler einen Beitrag zum Artenschutz.

divider

Neues von der Streuobstwiese

 

 

TextBUFL
FotosBUFL

08.03.2022



Im Herbst 2017 wurden die ersten 7 Bäume unserer Streuobstwiese gepflanzt. Dabei wurden alte, heimische Sorten ausgewählt.

Um das Wachstum zu fördern, sollten Obstbäume in den ersten Jahren nach der Pflanzung einem straffen jährlichen Schnitt unterworfen werden.

Außerdem fördert der Schnitt den Aufbau einer langfristig stabilen Krone.

Aus diesem Grund trafen sich die Kollegen Bernd Meier, Traugott Hinkelmann und Florian Bublitz am Donnerstag bei kaltem, aber herrlich sonnigem Wetter zu einer gemeinsamen Baumschnitt-Aktion.

divider

Experimentieren in der Mittagspause

 

 

TextESCH
FotosESCH

07.03.2022



Interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 treffen sich zum Experimentieren.

Jeden Mittwoch in der Mittagspause finden interessierte Schülerinnen und Schüler den Weg in den Chemieraum. Er steht Allen zum gemeinsamen Experimentieren offen. Dort warten sechs Stationen zum Thema „Chemie in der Küche“. Je nachdem, was einem an diesem Tag interessiert, kann man zum Beispiel entdecken, woraus Margarine besteht, wie man Brausepulver selbst herstellt, oder, dass man schwarzen Tee nicht nur trinken kann ...

Hat man alle sechs Stationen erfolgreich bearbeitet, wird dies mit einer Urkunde belohnt.

divider

Schweigeminute der Bielefelder Gesamt- und Sekundarschulen

 

 

TextSL
FotosSL

03.03.2022




Seit letzten Donnerstag sind die schlimmsten Befürchtungen Realität geworden.
Es gibt einen heftigen und umfassenden Krieg nur acht Autostunden von Dresden, von der Grenze im Osten unserer Republik entfernt – mit ungewissem Ausgang.


Frauen und Kinder sind auf der Flucht und bangen um ihr Leben.
Die Menschen verteidigen ihre Heimat.
Täglich sehen wir Flüchtlingsströme und unendliches Leid der Bevölkerung.
Daher braucht die ukrainische Bevölkerung unsere Solidarität.

Ohne die Kriegs- und Fluchterlebnisse, die viele unserer Schüler*innen erdulden mussten, zu relativieren, ist dies tatsächlich eine neue Qualität, eine Zeitenwende in Europa.
Viele Schülerinnen und Schüler sind auch bei uns verunsichert und haben Angst. Schüler*innen mit ukrainischen Wurzeln haben Angst um ihre Verwandten im Kriegsgebiet. Russisch-stämmige Schüler*innen erleben Konflikte, sogar in ihren Familien.

Daher ist es wichtig, deutlich zu machen: Die politische Führung Russlands, nicht die Menschen in Russland, hat beschlossen, ihren nächsten Nachbarn brutal zu überfallen.
Täglich thematisieren wir im Unterricht den Krieg in der Ukraine und leisten damit sachliche Aufklärung - nicht die Menschen wollten den Überfall, sondern eine menschenfeindliche russische Führung um Präsident Putin.


Wir werden als Schulen solidarisch sein: Wir sammeln Spenden und werden im Bedarfsfalle auch geflohene Kinder aufnehmen und all die Dinge tun, die wir besonders gut können, die
dazu dienen, Menschen beizustehen.


In einer gemeinsamen Schweigeminute in möglichst allen Schulen Bielefelds möchten wir unserer klaren Haltung für den Frieden in Europa am Freitag, den 4. März um 08.45 Uhr Ausdruck verleihen.

Wir laden alle anderen Schulen ein, sich an der Schweigeminute zu beteiligen und hoffen auf eine breite Beteiligung.

für die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule: Frank Ziegler
für die Gesamtschule Quelle: Kirsten Bergmann
für die Gesamtschule Rosenhöhe: Claudia Hoppe
für die Laborschule: Rainer Devantié
für die Martin-Niemöller-Gesamtschule: Torsten Schätz
für Sekundarschule Gellershagen: Katharina Tweeboom
für die Sekundarschule Königsbrügge: Bettina Fleth

divider

Blumen leiten den Frühling ein!

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

23.02.2022



Im Kunstunterricht der Klasse 8C wird nach den Stürmen und Orkanen in den letzten Tagen nun farbenfroh und kontrastreich experimentell mit Blumenmotiven der Frühling vorzeitig eingeleitet.

Die Lerngruppe war auf den Spuren des Künstlers Emil Nolde (1867- 1956), wobei mit Wasserfarben großformatig eine Blumenwiese expressionistisch gestaltet wurde.

divider

Schülerscouts der Klasse 9F bei den Anmeldungen

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

18.02.2022



Wie in jedem Jahr begleiten die Schülerscouts die Anmeldungen der „NEUEN 5. Klassen“. In diesem Jahr sind 10 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9F im Einsatz.

Sie unterstützen in ihren blauen Scout-Jacken die Schulleitung bei den Führungen der Eltern zu den Anmeldepositionen, bei Fragestellungen zum Schulsystem und in besonderer Weise bei der Zuordnung musikalisch interessierte Grundschulkinder für die Bläserklassen.

Frau Schnülle informierte interessierte Eltern über die besonderen Aktivitäten der Bläserklassen.
Die Klassenlehrerin der 9F Marion Börtz lobte die Scouts für ihren engagierten Einsatz bei den Anmeldungen.

divider

Praktikum in der Klasse 9F

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

18.01.2022



In der Praktikumsphase des 9. Jahrgangs führt die Lerngruppe der Klasse 9F in der Zeit vom 10.01. bis 27.01.2022 drei Module zur Berufserkundung durch.

Zunächst wurden die ersten beiden Tage zur intensiven Praktikumsvorbereitung genutzt.
Hier stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Betriebe mit ihren besonderen Schwerpunkten vor, recherchierten ihr neues Berufsfeld, bearbeiteten ihre Praktikumsmappe und notierten ihre Wünsche und Erwartungen.

Im zweiten Modul beginnt die Durchführung des Praktikums. Unter Corona-Bedingungen war die Wahl der Praktikumsplätze begrenzt. So ist erfreulich, dass alle Schülerinnen und Schüler der 9F einen Praktikumsplatz bekommen haben.
Täglich wird ein Tagesbericht verfasst, in dem die Arbeitsabläufe im Betrieb dokumentiert werden. So entsteht eine interessante Praktikumsmappe, die zusätzlich mit kreativen Inhalten gefüllt wird und die im dritten Modul der Berufsorientierung in der Nachbereitungsphase vorgestellt wird.

Interessant auch für die Betreuerin Marion Börtz in unbekannte Berufsgruppen „hineinzuschnuppern“, beispielsweise im Bootsbau, in der Schlüsselanfertigung und sogar in der Gastronomie.

divider

Tierartendifferenzierung – was steckt wirklich in unserer Wurst?

 

 

TextDREB
FotosDREB

13.01.2022



Der Biologie Leistungskurs der Jahrgangsstufe Q1 besuchte am 12.01.2022 das CeBiTec (Center for Biotechnology) der Universität Bielefeld, um die gängigsten Methoden der Biotechnologie praktisch einzuüben.

Unter dem Motto „Tierartendifferenzierung - Was steckt wirklich in der Wurst?“ wurden verschiedene Wurstsorten sowie selbst mitgebrachte Burger auf beinhaltetes Fleisch (Tierart) hin überprüft. Dabei wurde zunächst die DNA aus verschiedenen Fleisch- und Wurstproben isoliert. Diese DNA wurde mit Hilfe der Polymerasekettenreaktion (PCR) vervielfältigt, mit Hilfe von Restriktionsenzymen in Fragmente zerschnitten und durch Gelelektrophorese aufgetrennt.

Im Laufe des Tages wechselten sich die Theorie- und Praxiseinheiten ab. Insgesamt blickt der Kurs auf einen sehr gelungenen Praxistag zurück, der ihm einen guten Einblick in die Arbeitsweise und die Arbeitsfelder eines Biotechnologen gegeben hat.