Konzepte

Unsere Konzepte.

hero_hr

Streitschlichtung

1. Vorwort
Streit gehört zum Leben dazu, und kann auch im Schulalltag nicht vermieden werden. Aber wie können Kinder und Jugendliche mit Streit umgehen lernen? Wie können Konflikte gut gelöst werden? Die Streitschlichtung eröffnet ihnen Möglichkeiten dazu.
Eine gute Streitkultur trägt zu einem guten Schulklima bei und stärkt die sozialen Kompetenzen aller Beteiligten.

2. Was ist Streitschlichtung?
Die Mediation ist Grundlage der Streitschlichtung. Die StreitschlichterInnen sind MittlerInnen im Streitfall, welcher selbstverantwortlich von den Kindern und Jugendlichen gelöst wird. Wichtiger Aspekt hierbei ist, dass es keine VerliererInnen gibt, sondern nur GewinnerInnen.
Ziele sind:

  • Erhöhung des Einfühlungsvermögens in sozialen Beziehungen
  • Förderung der Körperwahrnehmung
  • Stärkung des Selbstvertrauens beim Aufbau einer Vorbildfunktion
  • Steigerung der Gesprächsfähigkeit
  • Einsatz von Ich-Botschaften
  • Etablierung einer anderen Streitkultur
  • Entwicklung und Erprobung alternativer Verhaltensweisen

3. Durchführung einer Streitschlichtung
Zu einer Streitschlichtung verabreden sich die Streitenden mit ihrem Schlichtungsteam. Freiwilligkeit ist die Grundvoraussetzung dazu, die Erwachsenen können hier nur anregen, zur Schlichtung zu gehen.
In der Streitschlichtung geht es um Klärung durch eigene Lösungsfindung.

Die Phasen der Streitschlichtung sind folgende:
Vorstellung
Die SchlichterInnen beschreiben ihre Aufgabe, sichern Vertraulichkeit und Neutralität zu.
Einleitung
Regeln (ausreden lassen, Freiwilligkeit, keine Beschimpfungen, Abbruch bei Handgreiflichkeiten,..)
Standpunkte
Zuhören der unterschiedlichen Standpunkte, sich in die Lage des Anderen hineinversetzen, Wahrnehmung der Gefühle
Lösungsfindung und Vertragsschließung
Die Streitenden einigen sich auf eine Lösung, die in einem Vertag festgehalten wird.

4. Ausbildung
Die Jugendlichen des 8.Jahrgangs werden über die Schlichtung informiert und bewerben sich. Die Ausbildung der gewählten Jugendlichen zum/zur SchlichterIn beginnt Ende des 8. Jahrgangs und wird von 2 Sozialpädagoginnen durchgeführt.
Inhalte der Ausbildung sind folgende:
Übungen zur Neutralität, zum Einfühlungsvermögen, zur Zurückhaltung, zum aktiven Zuhören, zur Körpersprache, zum Erkennen von Vorurteilen, zum Ablauf einer Schlichtung.
In Rollenspielen werden die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse eingeübt.
Die Ausbildung dauert in der Regel mindestens fünf Tage.

5. Umsetzung
10 bis 12 Jugendliche des 8. Jahrganges werden neu geschult. Sie bilden mit den Jugendlichen des vorherigen Ausbildungsjahres Teams. Diese Teams übernehmen Patenschaften für je zwei Klassen des 5. und 6. Jahrganges.
Die Teams stellen sich in den Klassen vor. Sie gehen regelmäßig in ihre Klassen und fragen nach, ob sie gebraucht werden.
Wenn es zu einem Schlichtungsgespräch kommt, vereinbaren die StreitschlichterInnen einen Termin mit den Streitenden und suchen mit ihnen eine gemeinsame Lösung, die in einem Vertrag festgehalten wird.
Gibt es Streitfälle, wo es um körperliche Gewalt oder Sachbeschädigungen geht, die das Taschengeld eines Kindes übersteigen, werden die begleitenden Sozialpädagoginnen oder die KlassenlehrerInen dazu geholt.
Die StreitschlichterInnen werden von den Sozialpädagoginnen regelmäßig, zur Unterstützung und Beratung ihrer Tätigkeit, eingeladen.

Die Schüler und Schülerinnen sollen lernen, über ihre Probleme zu sprechen anstatt handgreiflich zu werden oder emotional zu verletzten. Sie sollen lernen auch tieferliegende Konflikte durch Gespräche aufzuarbeiten und sich für MitschülerInnen verantwortlich zu fühlen.



.

10erAbschluss201410erAbschluss201510erAbschluss201610erAbschluss201730JahreKotten5E_Jahresthema_Wasser60-Minuten60-Minuten-Umfrage6C_Kulturwandertag6F_Kanal_21800_Sek_BIADAC_8B_2018Aasee2018Abiturball2014Abiturball2015Abiturball2016Abiturball2018AbpaddelnAbrahamAbschluss_10CAdventsgottesdienst14Anmeldezahlen2018AnmeldungenAnmeldungen2018ArduinoArtInLessons2018ArtInLessons2018-2AutorenlesungBIZBaderbachBau-dein-DingBaumwolltaschenBaustelle-Stadtbahnlinie3Berufsorientierung9EBesuch_StadtteilbuergermeisterBiSSBibiBielefriend_Awards_2018BielefriendsAward2018BielefriendsAward2018bBienenStartBläserfreizeitBrillenprojektCanterbury14Concert14Courage5FCourage_10AesthetikCourage_10Aesthetik_OpeningCourage_10Aesthetik_RathausCreativityCuranum16DEudF_LaborschuleDGDG_AbendDerBoeseExpressionismusDerBoeseExpressionismus_8cEinschulung2018ErsteMal5CF-D-MINTFWMStoryTellingFensterwocheFluechtlinge1Fluechtlinge2Fluechtlinge3Frankreich2015Frankreich2018FreieFahrtFuerDieKulturFreizeitmesseFreizeitmesse2014Freizeitmesse2015Fricke14Geniale_GewaesserlaborGeoTagArtenvielfaltGesProjGesundeSchule2018Gesundheitsprojekt2018GewaesserObersee2017GewaesserObersee2018GewaesserlaborGluecksgriffGlueckszitateGretenVennTextilesGestaltenHalloDeutschlandHamburg_10CHansImGlueckHausNeuland2017HeldInnenHighlightsHundHundertwasserIKIKinMindenInDerFerneDaheimInfo5er2015Info_OStJahresthema_Wasser1JugendForscht2017JugendPartizipiert2016JugendPartizipiert2017JugendPartizipiert2018JugendPartizipiert2018-VideosJugend_forscht_2017JugendforschtKanuKanuTriathlonKanu_allKooperation_GausKrimi_im_Labor_2017KulturTag2017_5FKulturWorkShop2018Kulturwandertag2018KunstunterrichtInDerKunsthalleKurzwelle1LWLLateinFotoStoryLaufkaeferfaunaLehmbruck-MuseumLesewettbewerb2015LiGaLichtundSchattenMailartMailart2Mailart3Mailart4MalenNachFarbenMarktkaufMatheakademie_2017MedienHirnLernenMeerjungfrauMehlschwalbenMilchUnterwegsArenaMint_FensterwocheMint_Mobil_2017NamensGebFeierNanas2018Nanas2018-2NeandertalOSt2015Obersee2016Oerlinghausen2018Orchesterfahrt2017Orchesterfahrt2018Ostern2016Pangea2017PaulKleeSSDSchaetz-AbschiedSchaetzGehtSchattenspieler18SchuelersprecherInSchuhdesignSchuleOhneRassismusSchulfest2018SchulsanisSommerFerien2015SommerFerien2016SommerFerien2017SommerFerien2018SommerFerien2018-EndeSpieleTagStadtbibliothek2018_5FStammzellenSteuobstwiese_1terBaumStreik_MobielStreik_Mobiel2Streik_Mobiel3Streik_Mobiel4TILTabula-WerkstattfestTapeArtTextChecker2016TextChecker_BVBTheaterCampTeensToffT_2013ToffT_2014ToffT_2015ToffT_2016ToffT_2017ToffT_2017_5fToffT_2017_FotosammlungToffT_2018TorHofTrainKidsUngarnUngarn15Ungarn16Ungarn2014Ungarn2017Uni_Bielefeld_2017Vorlesewettbewerb2014Vorlesewettbewerb2016Vorlesewettbewerb2016HAVorlesewettbewerb2017Wangerooge2018WasIstDerKulturwandertagWeihnachtsmarkt15Werthenbach_8B18WewelsburgWillkommensfest2018WirLesenFuerWmarktZeitZeichenZeitzeugenZiegler0517nwZiegler0517wbZukunftPlanen_frosch5Factionpaintingaktuelles_content.txtarchivaubiausbildung-lohnt-sichbauernhausmuseum15biologisch2016boulderhallecanterbury2017charlotteeinblicke2016enactusfairIKfight-racismflueheimflurprojektfolkwangfolkwang2folkwang3folkwang4folkwang5frank2016franzoesicher_abend2017frosch5Ffwmgenetiklabor2017gleisarbeiten201709glueckstag2017gottesdiensthappyherbstferien15herbstferien18highlights14inside-the-red-cubeitalien2015kennenlernwanderung15kulturboersekulturboerse2017kulturboerse2018kulturrucksack17kumeetsvielleinwandliteraturprojekt082015logosmailart_mindenmathematisse-ausstellungmurinconnamensgebungnashoernerneue_websitenrwtag2014nrwtag2014bionrwtagDankoberseelauf2016oberseelauf2017oberseelauf2018openionpercussion16picassopicasso-museumpicasso-museum2017picasso-museum2018pimpyourschoolpinkshirtday2016podiumsdiskussionrundandrollday15rundandrollday16rundandrollday17rundandrollday18schattenwelten5Fschulstempelschulstempel2siemenssommerferienspielenstempelstempel2theaterscoutsunterwegsvalentinstag2017versilia2018volleyballvomFeinstenvomFeinsten2vorlagewerthenbachwerthenbach14xaver

08/2016
gefällt mir