Konzepte

Unsere Konzepte.

hero_hr
Das Leitbild - Eine Schule für alle

Chancengerechtigkeit ist unser zentrales Anliegen. Unsere Kinder und Jugendlichen lernen gemeinsam und voneinander; eine Klasse wird von zwei eng kooperierenden Lehrkräften vom 5. bis zum 10. Schuljahr betreut. Wir verwirklichen Chancengerechtigkeit durch die Förderung der vielfältigen Begabungen, die die Kinder und Jugendlichen mitbringen. Drei Prinzipien stehen dabei für uns im Mittelpunkt:

Individualität
Kinder und Jugendliche lernen auf ihre eigene Weise - individuell. Sie erschließen sich ihre Welt auf ganz unterschiedlichen Wegen; diese betrachten wir als gleichwertig. Die Friedrich Wilhelm Murnau - Gesamtschule eröffnet ihren Schülerinnen und Schülern daher unterschiedliche Lernwege zu ihren Zielen, auf denen sie ihre Fähigkeiten individuell entwickeln und entfalten können.

Innovation
Unsere Schule ist ein dynamisches System, das sich den neuen Herausforderungen des Lernens stellt. Die Entwicklung effizienter Lernformen in den Fächern, das Lernen in attraktiven Projekten, die intensive Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, die Mitwirkung der Schüler- und Elternschaft, die Entwicklung einer kreativen Kulturschule - dies sind wichtige Merkmale unserer Schule.

Integration
Wir begreifen integrative Bildung als Gewinn und Chance. So gestalten wir das gemeinsame Lernen von allen Kindern und Jugendlichen: solchen mit besonderen Begabungen ebenso wie mit zusätzlichem Förderbedarf, mit Bielefelder Wurzeln ebenso wie mit Zuwanderungs-geschichte, mit ausgeprägten Sprachtalenten ebenso wie mit naturwissenschaftlichen Interessen. Aus diesem Grund kommen viele Kinder und Jugendliche auch noch im Laufe der Sekundarstufe I und zu Beginn der gymnasialen Oberstufe zur Friedrich Wilhelm Murnau - Gesamtschule.
Alle Kinder und Jugendliche erfahren unsere Schule als eine auf individuelle Bedürfnisse eingehende, innovative und integrative Schule.



08/2016
gefällt mir