Aktuelles

Damit Sie auf dem neuesten Stand bleiben.

hero_hr
02.02.2020

Studien- und Berufsorientierung in der Gymnasialen Oberstufe

gefällt mir

 

 

TextHOJU
FotosHOJU



Ausbildung oder Studium? Dual oder integriert? Oder vielleicht doch erst ein freiwilliges soziales Jahr? Mit diesen Fragen beschäftigte sich der 12. Jahrgang in der letzten Januarwoche.

Die sogenannte Praxisphase der Q1, die im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung traditionell in der Woche vor den Halbjahreszeugnissen stattfindet, gab unseren Oberstufenschüler*innen auch in diesem Jahr Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten nach dem Abitur. Zahlreiche Kontakte konnten geknüpft werden.

Den Anfang machten am Montag die Ausbildungsbotschafter der Industrie- und Handelskammer. Sechs Auszubildende statteten uns einen Besuch ab und berichteten begeistert von ihren Berufsausbildungen im kaufmännischen und IT-Bereich. Sie plauderten aus dem Nähkästchen und standen unseren neugierigen Schüler*innen Rede und Antwort.
Parallel kamen zwei unserer ehemaligen Schüler*innen zu Besuch, die von ihrem freiwilligen sozialen Jahr erzählten und auch eine unserer Student*innen im Praxissemester berichtete aus dem Alltag einer Lehramtsstudentin.

Dienstag hieß es dann „Entdecke die Uni!“. Nach einem einführenden Vortrag über das Studium an der Uni Bielefeld wurden unsere Schüler*innen in kleinen Gruppen von Student*innen über den Campus geführt. Anschließend standen zwei individuell gewählte „Schnuppervorlesungen“ auf dem Programm.

Während am Mittwoch eine Gruppe gemeinsam mit Frau Senf nach Bethel fuhr um Bethel als Europas größten Arbeitgeber im Bereich der sozialen Berufe kennenzulernen und sich im Rahmen eines extra für uns konzipierten Workshops mit der Frage „Bin ich der Typ für einen Beruf im sozialen Bereich?“ zu beschäftigen, besuchten zwei weitere Gruppen wahlweise mit Herrn Jänsch die Stadtwerke Bielefeld oder fuhren mit Frau Hofemann nach Halle zur Storck KG.

Donnerstag stand dann noch ein Besuch bei der Fachhochschule an. Nach einem Vortrag über die Studienmöglichkeiten an der FH Bielefeld und die Unterschiede zwischen einem Studium an der FH und der Uni hatten die Schüler*innen erneut die Qual der Wahl.
Welcher Fachbereich sollte es sein?
Ingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwesen oder Gestaltung?