Aktuelles

Damit Sie auf dem neuesten Stand bleiben.

hero_hr
07.09.2019

Oberbürgermeister Pit Clausen besucht unsere Schule

 

 

TextLIEB
FotosLIEB



Am Donnerstag, den 05.09.2019 besuchte der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld Pit Clausen die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule.
Anlass dieses Besuches war die erfolgreiche Schulpreisteilnahme unserer Schule.


Wie bereits berichtet, hatte die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule es als erste städtische Schule Bielefelds geschafft, bei dem Deutschen Schulpreis unter die besten 15 Schulen Deutschlands zu kommen und darf aus diesem Grund auch die Bezeichnung „exellent Schule“ tragen und am zweijährigen Schulentwicklungsprogramm der Robert Bosch Stiftung teilnehmen.

Begrüßt wurde der Oberbürgermeister zu Beginn von dem Schulleiter Frank Ziegler und der stellvertretenden Schulleiterin Bettina Lienenlüke, die zunächst stolz unsere Schulimkerei präsentierten. Auch die im Rahmen des Programms „Schule der Zukunft“ installierten Nistkästen fanden in diesem Zusammenhang Erwähnung.

Anschließend stand ein Besuch im Forum 2 auf dem Programm, in dem einige Schüler der Klasse 7F eine Schattenspielvorführung exklusiv durchführten. Neben dem Kulturschwerpunkt, den die Schule hat, zeigte sich hierdurch, dass in verschiedenen Unterrichtsbereichen immer wieder Bezüge zum Namensgeber hergestellt werden.
Danach besuchte der Oberbürgermeister eine Probe der Bläserklasse 7C. Die Bläserklassen, die in jedem Jahrgang verankert sind, spiegeln ebenfalls den kulturellen Schwerpunkt der Schule wieder.

Auf der weiteren Führung durch das Schulgebäude besuchte der Oberbürgermeister auch den „Kotten“ der Schule. Dieses Bauernhaus, das vor 30 Jahren von Eltern, Schülern und Lehrern der Schule instandgesetzt worden ist, dient heute als Begegnungszentrum und wird von den Falken Bielefeld als Kooperationspartner im Ganztag betrieben.

Nach einem kurzen Abstecher in den Schulzoo, traf der Oberbürgermeister in einer Gesprächsrunde mit Vertretern der SV nebst den beiden SV-Lehrerinnen und einem Kollegen, der im Bereich politischer Bildung an unserer Schule tätig ist, zusammen.
Hier stellten die Beteiligten neben der SV-Arbeit auch das Ziel, ein Schülerparlament zu institutionalisieren, vor. Das soll aus den schon in allen Klassen verbindlich eingerichteten Klassenräten erwachsen und die Verbindung zwischen Schülerinnen und Schüler und SV stärken. Ebenfalls wurden die Projekte des
„Jugend partizipiert“-Kurses (Juniorwahl parallel zur Europawahl; Durchführung von Evaluationen; Projekt mit dem Seniorenrat der Stadt Bielefeld) ausführlich vorgestellt.

Insgesamt zeigt sich der Oberbürgermeister sehr beeindruckt von der Vielfältigkeit unserer Schule und freute sich über ein Abschiedsgeschenk: ein Glas Honig aus der Schulimkerei.