Aktuelles

Damit Sie auf dem neuesten Stand bleiben.

hero_hr
10.07.2019

„An der blauen Adria“ – Die Geschichte des Freibades Hillegossen

gefällt mir

 

 

TextWILD
FotosWILD



In Kooperation mit dem Förderverein des Freibades Hillegossen erarbeitete eine Lerngruppe unserer Schule eine Broschüre über die Geschichte des Bades.

Ein Jahr lang recherchierten, schrieben und gestalteten die Schülerinnen und Schüler an dem 28 Seiten umfassenden Schriftstück. Dabei griffen sie auf Materialien und Dokumente des Fördervereins sowie der umliegenden Archive und Bauämter zurück.

„So manch eine lustige Geschichte konnten wir in den alten Unterlagen finden“, sagt auch Blessed aus der 9F. Besonders interessant für die Schüler waren die Veränderungen, die über die Jahre hinweg vorgenommen wurden. Bestand das Bad früher aus einem einzigen Becken, so gibt es heute zum Beispiel einen Schwimmer- und einen Nichtschwimmerbereich. Auch die Farben sind nach der großen Sanierung des Jahres 2006 deutlich einladender geworden.

„Wie krass sich alles verändert hat“, stellt Schülerin Pricilla fest, „war uns vorher gar nicht klar.“ Initiator des Projekts war Heinz-Jürgen Plöger, Vorsitzender des Fördervereins des Freibades, der die Arbeiten begleitete und der Lerngruppe tatkräftig unterstützte. Er möchte die Menschen im Stadtbezirk einbinden und für das Freibad begeistern. So trat er an die FW Murnau-Gesamtschule und an Herrn Wilberg heran.

Als Geschichtslehrer übernahm dieser die inhaltliche, konzeptionelle und redaktionelle Ausarbeitung der Broschüre. Die Schüler lernten die alten Unterlagen ausfindig zu machen und diese auszuwerten.
„Eigentlich eine Arbeit für Studenten“, lobt Wilberg seine Schützlinge, die mit ihm so manche Nachmittagsstunde in der Schule bzw. in den Archiven verbachten.

„Am Ende hat sich die Arbeit gelohnt“, meint auch Herr Plöger. Einige Ergebnisse der Broschüre werden bald auch auf der Homepage des Freibades zu sehen sein.