Aktuelles

Damit Sie auf dem neuesten Stand bleiben.

hero_hr
31.08.2014

Auslandsfahrt nach Canterbury

gefällt mir

 

 

TextWEBO
FotosWEBO

Das Schulprogramm der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule sieht in Klasse 10 die Möglichkeit einer gemeinsamen Studienfahrt ins Ausland vor - seit Jahren besucht die Schule die Universitätsstadt Canterbury. In diesem Jahr haben sich die Klassen 10C (mit Frau Stieghorst & Herrn Weihrauch) und 10F (mit Frau Senf und Herrn Klüter) in die gut 42.000 Einwohner zählende Stadt auf den Weg gemacht. Canterbury liegt am Fluss Stour in der ländlichen Grafschaft Kent im Südosten Englands und ist Sitz des Erzbischofs von Canterbury und Zentrum der Anglikanischen Kirche Englands. Die mittelalterliche Stadt mit ihrer eindrucksvollen Kathedrale und die malerische Innenstadt mit spitzgiebeligen Fachwerkhäusern und zusammen gewürfelten Bürgerhäusern bietet Einblicke in die Geschichte der Stadt (mit unterhaltsamer Stadtführung) und lädt zum Verweilen und Shoppen ein.

Der Campus der University of Kent liegt am Stadtrand von Canterbury: seit 1965 werden hier Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften und Naturwissenschaften gelehrt. Hier sind die Schüler/innen in Häusern mit Selbstversorgung untergebracht, während die Studierenden Semesterferien haben. Jeweils fünf Jugendliche bewohnen ein eigenes, selbst abschließbares Haus über zwei Etagen mit Gemeinschaftsküche und eigenem Zimmer, in dem sie selbst das Leben dort gestalten, zusammen kochen und essen und die Abende und Nächte verbringen. Natürlich gehört die Abstimmung über das Abendessen und das passende Einkaufen von Lebensmitteln in Eigenverantwortung dazu - der Umgang mit der englischen Sprache und dem britischen Pfund macht die Sache zusätzlich spannend.
Der Reisebus, der uns über die gesamten 7 Tage zur Verfügung steht, fährt die Schulklassen sowohl an einem Tag nach London, als auch zu näheren Zielen in die Region: beispielsweise ans Meer, an die weißen Klippen von Dover, zu den WarTime-Tunnels und zum Dover Castle.

So zeichnet sich diese Studienfahrt nach England dadurch aus, dass die Schüler/innen neue Alltags-Erfahrungen sammeln, Kultur erleben, Geschichte kennenlernen, London als Metropole erkunden, Kontakte zu Schüler/innen anderer Schulen und Jahrgangstufen knüpfen, Selbstständigkeit zeigen und Verantwortung für sich und ihr Haus übernehmen und dabei noch eine Menge Spaß und Zeit für gute Stimmung haben.

Eine rundum gelungene Sache!