Aktuelles

Damit Sie auf dem neuesten Stand bleiben.

hero_hr

Endspurt Deutscher Schulpreis 2019

 

 

TextROHM

23.05.2019



Am 5. Juni 2019 ist es endlich soweit!

Dann findet in Berlin die Verleihung des Deutschen Schulpreises 2019 statt.


Sechs Preisträger werden bekanntgegeben und öffentlich ausgezeichnet. Unsere Schule wird mit einer Delegation aus Schülern und Lehrkräften in Berlin daran teilnehmen.
Drücken wir alle die Daumen fleißig mit.

Auf der Webseite des „Deutschen Schulportals“ werden von den 15 besten Schulen auch unsere Schule vorgestellt.

Klicken Sie dazu bitte einmal diesen LinkLink an und lesen Sie das interessante Kurzporträt unserer Schule.

10D_Traumzukunft10KU_Flaschenpost10KU_Keith_Haring10KU_Stenner_Wegweiser10erAbschluss201410erAbschluss201510erAbschluss201610erAbschluss201730JahreKotten5E_Jahresthema_Wasser60-Minuten60-Minuten-Umfrage6AEF_Klimaretter6A_Leseprojekt6C_Kulturwandertag6F_Gratulation_Michelle6F_Kanal_216F_Wasserprojekt800_Sek_BI8A_Istanbul8Bio_Uni_Exkursion9G_Heimat_to_go9Jhg_BerufsvernissageADAC_8B_2018Aasee2018Abi_25_JahreAbiturball2014Abiturball2015Abiturball2016Abiturball2018AbpaddelnAbrahamAbschluss_10CAdventsgottesdienst14Anmeldezahlen2018Anmeldungen2019ArduinoArtInLessons2018ArtInLessons2018-2Ausflug_Bienen_AGAutorenlesungBIZBOERM_WolfenbuettelBaderbachBau-dein-DingBaumwolltaschenBaustelle-Stadtbahnlinie3Berufsorientierung9EBesuch_GrundschuleBesuch_StadtteilbuergermeisterBiSSBibiBielefriend_Awards_2018BielefriendsAward2018BielefriendsAward2018bBienenStartBienen_AGBioLK_NeanderthalBläserfreizeitBrillenprojektCanterbury14Concert14Courage5FCourage_10AesthetikCourage_10Aesthetik_OpeningCourage_10Aesthetik_RathausCreativityCuranum16DEudF_LaborschuleDGDG_AbendDerBoeseExpressionismusDerBoeseExpressionismus_8cDeutscher_Schulpreis_2019Deutscher_Schulpreis_End_2019Deutscher_Schulpreis_SchultourEF_Projekt_2019Einschulung2018Endspurt_SchulpreisErsteMal5CF-D-MINTFWMStoryTellingFensterwocheFluechtlinge1Fluechtlinge2Fluechtlinge3Frankreich2015Frankreich2018FreieFahrtFuerDieKulturFreizeitmesseFreizeitmesse2014Freizeitmesse2015Fricke14Fridays_for_FutureGeniale_GewaesserlaborGeoTagArtenvielfaltGesProjGesundeSchule2018Gesundheitsprojekt2018GewaesserObersee2017GewaesserObersee2018GewaesserlaborGluecksgriffGlueckszitateGretenVennTextilesGestaltenHalloDeutschlandHamburg_10CHansImGlueckHausNeuland2017HeldInnenHighlightsHilbert_MeyerHundHundertwasserIKIKinMindenInDerFerneDaheimInfo5er2015Info_OStJahresthema_Wasser1JugendForscht2017JugendPartizipiert2016JugendPartizipiert2017JugendPartizipiert2018JugendPartizipiert2018-VideosJugend_forscht_2017JugendforschtKU10_Besuch_2019KanuKanuTriathlonKanu_allKooperation_GausKrimi_im_Labor_2017Ku_LehrerfobiKulturTag2017_5FKulturWorkShop2018Kulturwandertag2018KunstunterrichtInDerKunsthalleKurzwelle1LWLLateinFotoStoryLaufkaeferfaunaLehmbruck-MuseumLesewettbewerb2015LiGaLichtundSchattenMEBE_KlimaMailartMailart2Mailart3Mailart4MalenNachFarbenMarktkaufMatheakademie_2017MedienHirnLernenMedienseminar_Jugend_partizipiertMeerjungfrauMehlschwalbenMilchUnterwegsArenaMint_FensterwocheMint_Mobil_2017MurnauWorks01Murnau_Acts_2019Murnau_Concert01_2019Murnau_Highlights_2018NRW_TalentscoutingNamensGebFeierNanas2018Nanas2018-2NeandertalOSt2015Obersee2016Oerlinghausen2018Orchesterfahrt2017Orchesterfahrt2018Ostern2016Pangea2017PaulKleeSSDSchaetz-AbschiedSchaetzGehtSchattenspieler18SchuelersprecherInSchuhdesignSchuleOhneRassismusSchulfest2018SchulsanisSo_bunt_ist_der_HerbstSommerFerien2015SommerFerien2016SommerFerien2017SommerFerien2018SommerFerien2018-EndeSpieleTagStadtbibliothek2018_5FStammzellenStenner01_2019Stenner_2019Stenner_Eroeffnung_2019Steuobstwiese_1terBaumStreik_MobielStreik_Mobiel2Streik_Mobiel3Streik_Mobiel4TILTabula-WerkstattfestTabula_Ostern_2019TapeArtTextChecker2016TextChecker_BVBTheaterCampTeensToffT_2013ToffT_2014ToffT_2015ToffT_2016ToffT_2017ToffT_2017_5fToffT_2017_FotosammlungToffT_2018ToffT_Bericht_2018TorHofTrainKidsUngarnUngarn15Ungarn16Ungarn2014Ungarn2017Uni_Bielefeld_2017Vorlesen01_2019Vorlesen_2018Vorlesewettbewerb2014Vorlesewettbewerb2016Vorlesewettbewerb2016HAVorlesewettbewerb2017Wangerooge2018WasIstDerKulturwandertagWeihnachtsbaum_2018Weihnachtsmarkt15Werthenbach_8B18WewelsburgWillkommensfest2018WirLesenFuerWirtschaftsjuniorenWmarktZIEF_InterviewZeitZeichenZeitzeugenZeitzeugen_2019Ziegler0517nwZiegler0517wbZukunftPlanen_frosch5Factionpaintingaktuelles_content.txtarchivaubiausbildung-lohnt-sichbauernhausmuseum15biologisch2016boulderhallecanterbury2017charlotteeinblicke2016enactusfairIKfight-racismflueheimflurprojektfolkwangfolkwang2folkwang3folkwang4folkwang5frank2016franzoesicher_abend2017frosch5Ffwmgenetiklabor2017gleisarbeiten201709glueckstag2017gottesdiensthappyherbstferien15herbstferien18highlights14inside-the-red-cubeitalien2015kennenlernwanderung15kulturboersekulturboerse2017kulturboerse2018kulturrucksack17kumeetsvielleinwandliteraturprojekt082015logosmailart_mindenmathematisse-ausstellungmurinconnamensgebungnashoernerneue_websitenrwtag2014nrwtag2014bionrwtagDankoberseelauf2016oberseelauf2017oberseelauf2018openionpercussion16picassopicasso-museumpicasso-museum2017picasso-museum2018pimpyourschoolpinkshirtday2016podiumsdiskussionrundandrollday15rundandrollday16rundandrollday17rundandrollday18schattenwelten5Fschulstempelschulstempel2siemenssommerferienspielenstempelstempel2theaterscoutsunterwegsvalentinstag2017versilia2018volleyballvomFeinstenvomFeinsten2vorlagewerthenbachwerthenbach14xaver

divider

25 Jahre Abitur 1994 - 2019

gefällt mir

 

 

TextJÄNT
FotosDROW

20.05.2019



Am letzten Samstag, den 18.05.2019 feierte der Abiturjahrgang 1994 sein Jubiläum
„25 Jahre Abitur“ an unserer Schule vor dem Kotten.


Bei strahlendem Sonnenschein und 25 Grad fanden sich neben zahlreichen ehemaligen Schülerinnen und Schüler auch viele ehemalige Lehrerinnen und Lehrer ein.
So waren Dr. Inge Schulze (Biologie LK), Michael Kiczker-Ries (Physik), Gabi Hillner (Mathe), Josef Kaiser (Musik), Luitbert von Haebeler (Kunst), Dirk Ruhnau (Sozialwissenschaften) und Walter Droste (Geschichte LK) da und feierten mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern mit.

Es gab viele interessante Gespräche und auch Anekdoten wurden zum Besten gegeben.
Beispielsweise war der Lehrertreff in Haus 2 bis 1994 der Raum für die Mittagsdisco der Schülerinnen und Schüler. Für 20 Pfennig Eintritt konnte man dort in der Mittagspause tanzen.

Organisiert hatte das Jubiläum Till Elgeti und verköstigt wurden die Jubilare von Schülerinnen und Schüler
der Q2, die ein vorzügliches Küchenbuffet organisierten.
Der abschließende Rundgang durch die Schule und durch die ehemaligen Klassen- und Kursräume sorgte für viel Erheiterung und Erinnerungen.

Für viele Lacher sorgte der Film über die Theateraufführung der Neuinterpretation von Romeo und Julia von 1992, der von Michael Kiczker-Ries vorgeführt wurde.

divider

Sechstklässler werden Klimaretter

gefällt mir

 

 

TextMEBE
FotosMEBE

14.05.2019



Drei sechste Klassen nahmen am Donnerstag, den 09.05.2019 an dem Programm
"Prima Wetter - Werde Klimaretter" der Stadtwerke Bielefeld teil.


Olaf Heimsbeck von den Stadtwerken kam schwer beladen mit mehreren Kisten, die voll mit Geräten und Materialien waren, in die Schule und baute für die 6A, 6E und 6F neun Stationen auf.

An den Stationen konnten die Schüler*Innen viel über den Zusammenhang zwischen Klimabedrohung, Kohlendioxid und Energieverbrauch lernen.
So konnten sie z.B. den Stromverbrauch verschiedener Haushaltsgeräte, wie z.B. Haarfön, LED-Lampe, Radio oder Kochplatte messen, nachdem sie vorher geschätzt hatten.
Hierbei gab es doch so manches Aha-Erlebnis, wenn die Schüler*Innen z.B. feststellten, dass der Strom-
verbrauch eines Föns doch deutlich höher ist als der vom Laptop.

Um herauszufinden, was schwerer ist, Luft oder Kohlendioxid, ließen sie zwei Luftballons gleichzeitig fallen. Und wer hätte es gedacht, der mit Kohlendioxid gefüllte Ballon kam eher am Boden an.

In weiteren Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler Steinkohle anfassen, mit Kohlendioxid eine Kerze löschen und mal einen prickelnden Schluck CO2 trinken.
Jeder Teilnehmer bekam eine Broschüre in der die Versuche beschrieben waren und auch viele weitere interessante Informationen und Tipps zum Klimaschutz standen.

Kein Wunder also, dass die anderthalb Stunden wie im Fluge vergingen und sogar in die Pausen hineingearbeitet wurde.

divider

Lehrerfortbildung in Sachen "Kunst"

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

13.05.2019



Am Mittwoch, den 08.05.2019 führten interessierte Lehrer*Innen einen Kunsthallenbesuch mit fachkundiger Führung durch.

Traditionell fand die aktuelle Ausstellung (Anna Oppermann - Künstler sein) großes Interesse und wurde im Gasthaus Abrecht kulinarisch gewürdigt.

Es hatten allen Teilnehmer*Innen wieder einmal viel Freude bereitet, neben Schule auch kulturelle Bildung zu erfahren!

Auf ein nächstes Mal!

divider

Das Wasserprojekt der Klasse 6F

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

10.05.2019



Zu unserem Jahresthema Wasser besuchte die Klasse 6F am 06.05. und 07.05.2019 in Begleitung der Klassenlehrerin Marion Börtz die Kunsthalle Bielefeld.

Aktionsraum an beiden Tagen waren: die aktuelle Ausstellung- Anna Oppermann, die Malstube der Kunsthalle und die interne Kunstbibliothek.

Die Lerngruppe wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Künstlerinnen Kema Pecht und Claudia Winkel betreuten das Wasserprojekt. Brainstorming-artig wurden Begriffe zum Thema "Wasser" gesammelt, diese sortiert und als Grundlage zur eigenen Bildgestaltung strukturiert und in den Ideenpool integriert.
Im letzten Schritt wurden Wassermotive aus Kunstbüchern und Kunstbilder mit Wassermotive aus Bildbänden der Bibliothek kopiert und in die Bildgestaltung collagenartig eingearbeitet.

Am zweiten Tag stand ein Gemeinschaftsprojekt im Vordergrund. Mit den Naturfarben des Wassers wurden mit breiten Borstenpinsel Wellenstrukturen kreativ umgesetzt. Es entstanden diverse Wassermotive, die in der Ausstellung der alten Stadtbibliothek in der Wilhelmstraße am 26.09.2019 präsentiert werden.

Finanziert wurde dieses Projekt von dem Kulturgeld der Kulturagenten für Kreative Schulen. Es hat allen Aktivisten viel Freude gemacht, an einem externen Lernort sich mit dem Baustein der Global Goals "Wasser" intensiv und kreativ zu arbeiten.


divider

Aktuelles vor Ort: TABULA-Osterferienschule 2019

 

 

TextROHM
FotosROHM

26.04.2019



Einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule nutzten in den Osterferien die Angebote
der TABULA Ferienschule.


So auch Karlous, Rimos (beide 6C) und Shiyar (9G), die sich für das Angebot der Ball- und Bewegungsspiele entschieden hatten.
Mit einem Mobiel-Fahrticket von TABULA ausgestattet, ging es in die gemeinsame Sporthalle der Laborschule und des Oberstufenkollegs in der Nähe der Universität Bielefeld.

Dem Betreuerpaar (Annika und Yannik) gelang es mit viel Engagement und Einsatz aus den Schüler*innen verschiedener Bielefelder weiterführender Schulen ein Team zu „formen“.
Dazu wurde auch ein Ausflug in den bekannten Bielefelder Kletterpark unternommen.

„Es hat mir richtig viel Spaß gemacht. Ich habe neue Freunde gefunden.“ (Karlous, 6C)
„Mir hat es auch viel Spaß gemacht. Im Sommer bin ich wieder mit dabei.“ (Rimos, 6C)
„Ich habe richtig viel Spaß gehabt. Wir waren im Kletterpark gewesen.“ (Shiyar, 9G)

Auch für die kommenden Sommer- und Herbstferien hat die TABULA Ferienschule wieder
zahlreiche interessante und spannende Angebote zur Auswahl.


Langeweile kann da wirklich nicht aufkommen und obendrein ein sinnvoller Ersatz von Handy und CO..


divider

Hai-Alarm, Zungenschuss und Kakerlaken

 

 

TextRASO
FotosRASO

13.04.2019



Im Rahmen des Workshop-Angebots „Reptilien hautnah erleben“ der Fakultät Biologie der Uni Bielefeld besuchten 16 interessierte Schülerinnen und Schüler des 8.Jahrgangs am 09.04.2019 die Abteilung Biologiedidaktik von Prof. Dr. Claas Wegener.

Dort lernten die Jugendlichen zunächst bei einem Rundgang die verschiedenen Tiere kennen, die in der Uni zu Forschungszwecken gehalten werden.
Neben Schildkröten, Fröschen und Hummern durften sie Haie bewundern und sogar anfassen.
Ekelig fanden die Schülerinnen und Schüler die bis zu 10 cm großen Kakerlaken, die als Futtertiere für Reptilien und Amphibien gezüchtet werden.

Schwerpunkt des Workshops aber waren Reptilien.
Hier experimentierten die Achtklässler u.a. zum „Zungenschuss“, mit dem das Chamäleon seine Beute fängt.
Auch das Verhalten der wechselwarmen Bartagamen stand auf dem Forscherprogramm.

Am Ende trauten sich alle Jugendlichen diese relativ großen und lebhaften Reptilien auf die Hand zu nehmen.

divider

Keith Haring

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

06.04.2019



Der Ästhetikkurs 10 beschäftigte sich nach aktueller „Hermann Stenner-Kunst“
nun mit dem Künstler Keith Haring.


Drucken ist die kreative Tätigkeit im Umgang mit den Bildmotiven des New Yorker Graffiti,
wobei Schriftzüge und Bilder auf dünner Styroporplatte aufgezeichnet und ausgeritzt werden.

Als Druckfarbe wurde rot, schwarz und grün verwendet.

Einige Exponate können im Haus 2 vor dem Lehrertreff in Augenschein genommen werden.

divider

Besuch eines Zeitzeugen in der FW Murnau-Gesamtschule

 

 

TextLuke
FotosSCHA

28.03.2019



Der 93-Jährige Zeitzeuge und Weltkriegsveteran des Zweiten Weltkrieges, Eberhard Weithöner, traf sich am 26.03.2019 mit den Schülern der Klasse 10A und 10C, um ihnen über seine Erlebnisse in der Zeit
von 1933 bis 1945 zu berichten.


Vor der Kriegszeit arbeitete der Zeitzeuge in einer Buchhandlung. In der späten Kriegszeit hat er seinen Pilotenschein absolviert und ist als Pilot in der Fliegerstaffel Einsätze geflogen. Zum Ende des Krieges kam er in russische Gefangenschaft, wo er mit schweren Krankheiten zu kämpfen hatte. Nach der Gefangenschaft wurde er aufgrund dessen zurück nach Deutschland gebracht und arbeitete schließlich bis zu seiner Pensionierung bei der IHK als Prüfer.

Themen seines Besuchs waren sein Werdegang in der Wehrmacht zu jener Zeit, seine Erlebnisse im Krieg und der Einmarsch der amerikanischen Truppen hier in Bielefeld. Die anwesenden Schülerinnen und Schüler stellten zahlreiche Fragen zu unterschiedlichen Themen, wie zum Beispiel, zu seinen persönlichen Verlusten im Krieg, seiner Meinung über das Hitler-Regime sowie zu Möglichkeiten des Widerstandes.
Trotz seines hohen Alters war Eberhard Weithöner sehr rüstig und beantwortete alle Fragen ausführlich.

Abschließend gab er uns einen Tipp: „Die Demokratie ist die beste Regierungsform. Setzt euch für diese ein. Es ist egal, ob CDU, SPD oder Grüne. Wichtig ist das Wählen.“

Diesen Bericht hat unser Schüler Luke Fehling aus der Klasse 10C geschrieben. Vielen Dank.

divider

Flaschenpost zum Jahresmotto “Wasser”

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

23.03.2019



Der MailArtist Peter Küstermann war am 21.03.2019 im Ästhetik-Unterricht des 10. Jahrgangs im Kunstraum Haus 2.

Er hatte 22 Flaschen und Schreibvorlagen für den Flascheninhalt in seinem Gepäck.

Die Lerngruppe schrieb Texte, malte Bilder oder formulierte ihre Wünsche auf das zugeschnittene Briefpapier mit Rückantwort an den Adressaten.

Die „gefüllten Flaschen“ werden zur Eröffnung der Bienenale am 11.05.2019 in Venedig in Form einer Performance im Meer versenkt.

Die Flaschenpost ist ein Thema zum Jahresmotto: Wasser in unserer Schule.



divider

Fridays for Future oder Mathe for Future?

 

 

TextTHIS
FotosTHIS

19.03.2019



Am vergangenen Freitag beteiligten sich so viele Jugendliche wie noch nie zuvor an den weltweiten Klimaprotesten. In Deutschland haben Schülerinnen und Schüler an über 200 Orten demonstriert.
Bielefeld zählte mehr als 2.500 Demonstranten. Darunter waren auch Schülerinnen und Schüler der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule.

Entgegen abfälligen Vorurteilen haben sie sich das „Schule schwänzen“ nicht leicht gemacht. Einige entschieden sich dafür, in der Schule am Mathematik-Unterricht teilzunehmen, andere wollten ganz bewusst ihre Interessen auf der Demonstration vertreten:

„Ich finde es wichtig, hinzugehen und zu demonstrieren, weil man sich so um die Zukunft der Erde – unsere Lebensgrundlage – kümmert.“ (Justin)

„Ich bin nicht zu der Demonstration gegangen, da ich mich zuerst um meine berufliche Zukunft kümmern möchte.“ (Shilan)

„Ich bin zur Demo mitgegangen, weil ich es wichtig finde, dass die Politiker sehen, dass es mit unserer Erde nicht mehr so weiter gehen kann. Wir haben unser Leben noch vor uns und unsere Kinder und Enkel sollen auch noch leben können. Es gibt keinen Planet „B"!“ (Leonie)

„Ich bin nicht zur Demo gegangen, weil wir bald eine Mathe-Arbeit schreiben und ich deshalb den Unterricht nicht verpassen wollte. Natürlich ist es auch wichtig, sich für Maßnahmen gegen den Klimawandel einzusetzen. Aber da ich mich mit dem nächsten Zeugnis bewerben muss, ist es meiner Meinung nach besser, dass ich zum Unterricht gegangen bin.“ (Yannik)

„Ich finde es wichtig, dass man sich für die Zukunft aller einsetzt, weil nicht nur unsere persönliche Sache zählt. Deswegen bin ich froh, dass so viele Menschen gegen den Klimawandel protestiert haben.
Die Schule ist auch wichtig, aber ein, zwei Stunden kann man freitags ausfallen lassen, um sich im Interesse aller für unsere Zukunft einzusetzen.“
(Farida)

Ob man die „aufmüpfige Generation“ lobt und unterstützt oder sie skeptisch und kritisch betrachtet, die Proteste der Klimaschützer sind nicht mehr zu überhören und erzwingen eine gesellschaftliche Auseinandersetzung.


divider

Klimawoche, Eco-Award und Klimaschutz-Workshops

 

 

TextMEBE
FotosMEBE

18.03.2019



FW Murnau-Gesamtschule aktiv beim Markt der Möglichkeiten beteiligt

Eine Gruppe von 10 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassen und Jahrgangsstufen war beim Tag der Bildung der Klimawoche Bielefeld aktiv.
Statt den Tag in der Schule zu verbringen, machten sie sich auf den Weg in die Fachhochschule Bielefeld und präsentierten dort einen Stand auf dem Markt der Möglichkeiten das Direktrecycling-Projekt der Schule. In dem Projekt werden aus Fehlkopien und alten Collegeblöcken, Notizringbücher: Notizblöcke und Haftnotizen gemacht. Die Fehlkopien werden auch mit Klimaschutzhinweisen bedruckt und dann die Rückseiten nochmals für Kopien verwendet. Hierdurch kann der Papierverbrauch der Schule verringert werden.

"Die Nutzung von Recyclingpapier und das Direktrecyclen von Papier ist auch ein Beitrag zum Klimaschutz" berichtet Felix, Klimascout in der Schule.

Seine Klassenkameradin Alina ergänzt: "Die Herstellung von Papier ist sehr energieintensiv und es entsteht viel CO2. Für die Herstellung von drei Blatt Papier kann man auch eine Kanne Kaffee kochen."

Hierzu kann Dinesch, Klimascout aus der 6a ergänzen: "Mit 250 kg Papierverbrauch pro Kopf und Jahr in Deutschland verbrauchen wir in Deutschland mehr Papier als ganz Afrika und Südamerika zusammen."

Falak aus der 7d fügt hinzu: "Jeden Tag wird auf der Welt die Fläche von 60.000 Fußballfeldern abgeholzt um daraus Papier herzustellen. Darum sollte man nach Ansicht der Klimascouts den Papierverbrauch möglichst gering halten und Recyclingpapier benutzen."

Lesen Sie bitte hierhier den ganzen Artikel.

divider

Deutscher Schulpreis 2019: Endausscheidung - Wir sind dabei!

 

 

TextROHM

14.03.2019


Die Jury des Deutschen Schulpreises hat heute am 14.03.2019
in ihrer Sitzung 15 Schulen für die Endausscheidung nominiert.

Und die gute Nachricht ist: Wir sind neben 4 weiteren Schulen aus NRW mit dabei!

Die Preisverleihung findet am 5. Juni 2019 in Berlin statt, wo dann die sechs Preisträger bekanntgegeben und öffentlich ausgezeichnet werden. Die nominierten Schulen nehmen mit einer Delegation aus Schülern
und Lehrkräften an dieser teil.

Das komplette Video mit Manuel Neuer zur Bekanntgabe der TOP 15 findest du bei YoutubeYoutube.


„Die Robert Bosch Stiftung GmbH vergibt den Deutschen Schulpreis seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung. Er ist der bekannteste, anspruchsvollste und höchstdotierte Preis für gute Schulen im Land. Kooperationspartner sind die ARD und die ZEIT Verlagsgruppe. Seit dem Start des Programms haben sich rund 2.000 Schulen für den Preis beworben.

Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury sechs Qualitätsbereiche:
„Leistung“, „Umgang mit Vielfalt“, „Unterrichtsqualität“, „Verantwortung“, „Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner“ und „Schule als lernende Institution“.
Diese Merkmale sind inzwischen als Kennzeichen für gute Schulqualität allgemein anerkannt.“

[Quelle: Pressemitteilung Deutscher Schulpreis vom 13.12.2018]





Weitere Informationen inklusive Fotostrecke und Jury-Video
finden Sie unter www.schulpreis.bosch-stiftung.dewww.schulpreis.bosch-stiftung.de.

divider

Besuch der Bienen-AG beim Apisticus-Tag 2019 in Münster

gefällt mir

 

 

TextBUFL

08.03.2019



Am Sonntag, den 03.03.2019, machten sich 4 Schüler der Bienen-AG samt Lehrer per Bahn auf den Weg nach Münster.

Dort besuchten sie den Apisticus-Tag, Norddeutschlands größte Bienen- und Imkermesse. Im Messe und Congress Centrum der Halle Münsterland präsentierten mehr als 140 Aussteller aus dem In- und Ausland Angebote zu Bienenkunde und Imkerei. Zusätzlich gab es Vortragsveranstaltungen und Kulinarisches rund um das Thema Honig.

So bot die Messe den mitgereisten Teilnehmern der Bienen-AG eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand der imkerlichen Praxis zu informieren und Material zu erwerben.

Glück hatte zudem Fynn, der bei der Tombola einen Praktikumstag bei einem Imkermeister der Landwirtschaftskammer gewinnen konnte.

divider

Feierliche Eröffnung der Stenner-Ausstellung im FZZ Stieghorst

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

03.03.2019



Am 01.03.2019 fand die Ausstellungseröffnung im FZZ Stieghorst termingemäß um 11.00 Uhr statt.

Auf der Rednerliste waren:
Stadtteilbürgermeister Herr Schäffer, FZZ-Koordination Walter Vorwerk, Projektleiterin FWM Marion Börtz, Schulleiter Frank Ziegler und vom Ästhetik Kurs 10 Mellisa, Ceren und Tom.

Musikalische Unterstützung:
Schülerband der Friedrich Wilhelm Murnau– Gesamtschule mit Martin Deppermann und Werner Fobbe.

Es war ein gelungener Vormittag im Stadtteil Stieghorst.

Herzlichen Dank an alle Aktivisten und Aktivistinnen!

divider

Erfolgreiche Premiere der neuen 5er-Bläserklasse

gefällt mir

 

 

TextRASO
FotosROHM

03.03.2019



Am Abend des 28.02. fand im Forum 2 unserer FWM-Gesamtschule wieder „Murnau in Concert“ statt.

Unter der Leitung der Musiklehrer Martin Deppermann und Werner Fobbe sowie der ehemaligen Schülerin Luisa Brinckötter präsentierten sich die Bläserinnen und Bläser der Jahrgänge 5 bis 11 sowie die Instrumentalisten*innen und Sängerinnen der Klassen 7 bis 10. Durch das Programm führte in gewohnt lockerer Art Rolf Brockmann.

Für die Kinder der Klasse 5 war dies die erste Gelegenheit, ihre instrumentellen Kenntnisse in der Gruppe zu präsentieren. Das zahlreich erschienene Publikum bedankte sich mit intensivem Applaus.

Auf dem Programm standen neben den Blasorchestern verschiedene Gesangsdarbietungen im Quartett und auch solistisch, Klavierduette und Pianosolos.

Einen besonderen Farbtupfer steuerte die Punkrockgruppe „Kotzpink“ bei, die den gelungenen Musikabend mit einem energetischen Beitrag abrundete.

divider

Wegweiser zur Stenner-Ausstellung

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

01.03.2019

Zur aktuellen Ausstellung im FZZ Stieghorst und im Alten Rathaus Stadtmitte Bielefeld haben die Schüler*innen des Ästhetikkurses 10 ihre Bildinterpretationen dargestellt.

Sie dienen dem Betrachter als „Wegweiser“ in die unterschiedlichen Bildmotive.

Einige davon haben wir exemplarisch ausgewählt. Bitte klicken Sie die Bilder einmal an.

divider

Istanbul - Die 8A nutzt die letzte Gelegenheit

gefällt mir

 

 

TextTHIS
FotosTHIS

27.02.2019



Am Dienstagabend, den 26.02.2019 reiste die Klasse 8A mit dem Ensemble des Theaters Bielefeld nach Istanbul und erlebte die Realität vieler türkischstämmiger Familien in Deutschland einmal aus der umgekehrten Perspektive: Istanbul handelt von Wohl und Wehe eines deutschen Gastarbeiters, der sein Glück in der Metropole am Bosporus sucht.

In einer Collage aus Spielszenen und türkischen Liedern erzählt das Stück von Heimat und Fremde, Auswandereralltag und dem Streben nach Glück.

Neben nachdenklichen und emotionalen Momenten, dem Wechsel der Perspektive und dem stimmungsvollen Soundtrack kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz.

Zusammen mit dem übrigen Publikum tanzten und klatschten die Schüler und bedachten die Darsteller anlässlich der letzten Vorstellung mit stehenden Ovationen:

„Das war das beste Theaterstück, das ich je gesehen habe“ (Dilek)

divider

Hilbert Meyer: Wohin geht die Reise?

 

 

TextSL
FotosWEBO

27.02.2019

Anmerkungen zur Unterrichtsentwicklung in stürmischen Zeiten





Die städtischen Bielefelder Gesamtschulen und die Laborschule in Kooperation mit dem Oberstufenkolleg setzen ihre informative Vortragsreihe zu aktuellen Bildungsfragen fort.

Der bekannte Pädagoge Hilbert Meyer, Autor zahlreicher Publikationen zur Didaktik und Unterrichtsentwicklung, wird in seinem Vortrag mit dem Titel: „Wohin geht die Reise?“ den Mut zur Veränderung stärken und eine klare Sicht auf die Notwendigkeit der Weiterentwicklung guter Schulen für alle Kinder bieten.

Diese Veranstaltung findet statt am:

Mittwoch, 27. Februar 2019
19.00 – 21.00 Uhr



Veranstaltungsort ist das Feld 2 des Oberstufenkollegs, Universitätsstraße 23, 33615 Bielefeld.
Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein!




divider

Anmeldetermine für das neue Schuljahr 2019/20

 

 

TextSL

27.02.2019


Anmeldung Anmeldungen Einschulung Anmeldeformular Anmeldebscheinigung Oberstufe Aufnahmeantrag Seiteneinstieg neuer Jahrgang 5 EF Einstiegsphase Erprobunsstufe Anmeldetage Formular Formulare Anmeldeformulare anmelden Anmeldebescheinigung Neuanmeldung Neuanmeldungen Anmeldeantrag Antrag anmelden Neuzugänge Neuzugang Anmeldebogen Einschulung Vorstellung

Die Anmeldetermine zum neuen Schuljahr 2019/20
für den neuen 5. Jahrgang und die gymnasiale Oberstufe
an der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule


Sie können Ihr Kind ab dem Montag, den 25. Februar 2019 an unserer Schule anmelden
und dazu einen individuellen Termin vereinbaren!

Schwerpunktmäßig finden die Anmeldungen ohne vorherige Terminvereinbarung statt am



Bitte bringen Sie zur Anmeldung Ihr Kind und die notwendigen Unterlagen (Anmeldezettel der Grundschule, das Zeugnis Klasse 4, 1. HJ mit der Schulformempfehlung, den KBB und die Geburtsurkunde des Kindes) mit.

Bitte rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Mail, wenn Sie Ihr Kind vor den Schwerpunktzeiten anmelden möchten. Dann können wir einen Gesprächstermin mit Ihnen vereinbaren.


Tel: 0521 – 51 6684
Email:  fwmurnau-gesamtschule @ bielefeld.de

divider

Interview mit Frank Ziegler – Schulleiter FWM-Gesamtschule

 

 

TextZIEF/ROHM

25.02.2019

Mit dem Thema Mobbing und Gewalt setzt sich die Werner Bonhoff Stiftung mit einem bundesweiten Projekt auseinander. Der Name des Projektes lautet: "Nach der Tat. Mobbing stoppen!"

Dazu wurde ein Interview mit unserem Schulleiter Frank Ziegler geführt. Es ist Teil einer Interviewreihe mit Schulleiterinnen und Schulleitern, mit der die Werner Bonhoff Stiftung einen konstruktiven Diskurs und offenen Erfahrungsaustausch zwischen den Schulen zum Thema Mobbing anregen und fördern möchten.

Sehr geehrter Herr Ziegler, stellen Sie doch einmal Ihre Schule kurz vor.
Wir (Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule) sind eine sechszügige Gesamtschule mit dreizügiger Oberstufe. Insgesamt haben wir derzeit 1200 Schülerinnen und Schüler und ein großes Kollegium mit 120 Lehrerinnen und Lehrern. Wir befinden uns im gebundenen Ganztag, das heißt, wir haben an drei Tagen in der Woche bis 16 Uhr Unterricht und an zwei Tagen bis 14 Uhr. Wir sind eine Schule, die ein umfangreiches Programm hat, einer unserer Schwerpunkte liegt im Bereich der Kultur, ein anderer bei den Mint-Fächern. Im Bereich Berufsorientierung sind wir ebenfalls sehr gut aufgestellt.

Worauf sind Sie bei Ihrer Schule besonders stolz?
Ich glaube, dass wir hervorragende Arbeit leisten. Wir sind in einem sozial benachteiligten Stadtgebiet von Bielefeld ansässig, dementsprechend ist unsere Schülerschaft auch sehr durchmischt. Wir bieten hier vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Unser Ziel ist hier natürlich, schulisch bestens zu begleiten, aber auch darüber hinaus, weil wir hier nicht nur Lern- sondern auch Lebensraum sind. Ich glaube, das gelingt uns auch deshalb sehr gut, weil wir immer sehr darauf bedacht sind, enge Beziehungen zu den Schülern zu haben, aber auch engen Kontakt zu Elternhäusern. Von daher ist es eine große Stärke, gerade eben die Kinder zu fördern und zu fordern, die vielleicht vom sozialen Hintergrund her nicht so gute Startvoraussetzungen haben. Ein großer Schwerpunkt ist für uns das Thema Bildungsgerechtigkeit, das ja immer wieder angemahnt wird. Ich glaube, da leisten wir exzellente Arbeit.

Kommen wir zu einem heiklen Thema: Mobbing.
Besteht an Ihrer Schule ein Konsens im Kollegium, ab wann Lehrerinnen und Lehrer eingreifen müssen? Wenn ja, wie haben Sie diese „Eingriffsschwelle“ ausformuliert?

Der Begriff Mobbing ist ja sehr dehnbar. Die Frage ist ja immer, wann Mobbing anfängt und wie man diese Dinge wahrnimmt.
Wo wir tätig werden und eingreifen, ist ja, wenn es eine Meldung an das Klassenleitungsteam gibt oder wenn das Klassenleitungsteam einen Fall selbst wahrnimmt. Manchmal wird es ja auch gar nicht verbalisiert oder auch gar nicht thematisiert. Wenn das Klassenleitungsteam aber selbst merkt, es geht in die Richtung Mobbing, dann wird eingegriffen, dann wird gehandelt.

Lesen Sie bitte hierhier das komplette Interview mit unserem Schulleiter Frank Ziegler.

divider

(Traum-)Zukunft im Schaukasten

gefällt mir

 

 

TextMAID
FotosMAID

19.02.2019



Im vergangenen Halbjahr erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10D Gelegenheit,
sich kreativ mit ihrer Zukunft auseinanderzusetzen.

Aufgabe war es, einen Schaukasten so zu gestalten, dass die (erträumte) Zukunft sichtbar wird.

Dies sollte durch passende Bilder, eine farblich ansprechende Gestaltung und die Auswahl bzw. den Nachbau geeigneter Gegenstände erfolgen.

Nach der Fertigstellung präsentierte die Klasse ihre Ergebnisse stolz im Haus 2 vor dem Lehrertreff.

divider

Vorlesewettbewerb auf Stadtebene: Wir waren dabei!

 

 

TextGIBE
FotosGIBE

18.02.2019



Am 14.02.2019 gab es nach unserem schulinternen Vorlesewettbewerb die Fortsetzung auf Stadtebene
im Gymnasium Heepen. Unser Team war auf jeden Fall das größte: zwei sehr aufgeregte Teilnehmerinnen:
Alisa aus der 6a und Dilay aus der 6d, eine vierköpfige Unterstützergruppe aus Dilays Familie,
zwei Mitschülerinnen und zwei sehr gespannte Lehrerinnen.

Alisa und Dilay hatten kaum Zeit zu nervös zu werden, denn sie wurden gleich als erste und zweite Leserinnen gezogen und legten beide einen beeindruckend guten Vortrag hin. Auch bei der Buchauswahl hatten die zwei ein gutes Händchen. Die meisten anderen Teilnehmer*innen waren allerdings auch nicht schlecht.

Das Moderatorenteam, eine Lehrerin und ein Lehrer vom Gymnasium Heepen, betreuten die Vorleser*innen auf sehr sympathische Weise. Immer, wenn die drei Minuten Vorlesezeit vorbei waren, wurden die Leser*innen durch sanfte Gesten hingewiesen, zum Ende zu kommen. Bei Nichtbeachtung gab es auch mal ein Augenrollen.

Nach den Ausschnitten aus den selbst gewählten Büchern, die natürlich geübt waren, mussten im zweiten Teil alle Teilnehmer*innen den Saal verlassen und wurden nacheinander wieder hereingeholt, um alle die gleiche Stelle aus einem fremden Buch vorzulesen.

Sehr spannend war, wie unterschiedlich der gleiche Text von den Vorlesern und Vorleserinnen interpretiert wurde. Einige machten ihre Sache richtig gut und es war gut nachvollziehbar, dass die Jury fast zwanzig Minuten brauchte, um die Entscheidung zu treffen, wer Platz eins und zwei belegen sollte. Wir waren leider diesmal nicht dabei, aber es war ziemlich knapp, so viel ist sicher.

Ach, und noch eine kurze Bemerkung: Wir waren die einzige teilnehmende Schule, die auch eine Schülerin mit Förderbedarf ins Rennen geschickt hat. Wäre es am Schluss nicht noch erwähnt worden und mit einem zweiten Buchpreis belohnt worden, zusätzlich zu dem ohnehin an alle Teilnehmer*innen verschenkten Buchpreis, es hätte keiner gemerkt!

divider

Stadtteilbürgermeister zu Besuch an unserer Schule

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

16.02.2019



Am 14.02.2019 besuchte der Stadtteilbürgermeister Herr Schäffer in der Zeit von 10.45 Uhr bis 11.30 Uhr den Ästhetikunterricht des 10. Jahrgangs.

Er nahm aktiv am Unterrichtsgeschehen teil, informierte zunächst die Lerngruppe über seine Aufgaben im Stadtteil Stieghorst und diskutierte anschließend mit den Lernenden über ihre künstlerischen Aktivitäten anlässlich der bevorstehenden Ausstellung im FZZ Stieghorst.

Herr Schäffer erlebte die Abschlussphase des Stennerprojektes:
# „Häuserfiguartionen“ nach H. Stenner (verschiedene Motive auf 60x60 cm großen Hartfaserplatten
mit Texten zur Bildgestaltung).
# Konzept der Ausstellung (Marion Börtz)
# Geschichten zur Bildauswahl (Ästhetik-Kurs 10. Jahrgang)
# Individuelle Umsetzungsfigurationen nach Druckvorlagen von H. Stenner.

Traditionell wird der Stadtteilbürgermeister am 01.03.2019 die Ausstellung
im FZZ Stieghorst um 11.00 Uhr eröffnen!

Wir sind schon jetzt ALLE sehr gespannt.

divider

Das EF-Projekt „Das Eigene und das Fremde“

 

 

TextJÄNT/SEND
FotosJÄNT

14.02.2019



Von Dienstag, den 05.02.2019 bis zum Donnerstag, den 07.02.2019 arbeiteten die Schüler*innen in vielfältigen, fächerübergreifenden Projekten und präsentierten abschließend ihre Arbeitsergebnisse am letzten Projekttag im Forum 2.

Die Schüler*innen wählten im Vorfeld je nach Interessen ihre Projektgruppe und konnten sich dann in den zwei Tagen vor der Präsentation in kleinen Gruppen intensiv mit ihrem Thema auseinandersetzen.
So brachten die Schüler*innen eine abwechslungsreiche Präsentation auf die Bühne.

Ein Teil der Geschichtsinteressierten beschäftigten sich mit dem Thema Migration und Integration und zeigten dazu einen selbst hergestellten Stop-Motion-Erklärfilm. Außerdem setzten die Schüler*innen Ausschnitte aus der Englischlektüre szenisch um und präsentierten sie auf der Bühne bzw. auch als Film.

Die filmische Präsentation war dieses Jahr sehr beliebt, denn auch ausgewählte Lyrik wurde mit Hilfe von Videos erklärt und interpretiert.

Das Pädagogikprojekt stellte das Stanford-Prison-Experiment dar und brachte durch Spielszenen und Interaktionen das Publikum zum Nachdenken. Natürlich kam auch die PowerPoint-Präsentation nicht zu kurz.

Dem Publikum wurden interessante Informationen über die spanische Migration in Bielefeld, über die Geschichte des Antisemitismus und über die bildhaften Darstellungen der Azteken präsentiert.

Die Teilnehmer der Philosophie-Projektgruppe lud zu einem literarischen Café ein und stellten ihre selbstverfassten Essays vor.

divider

Grundschulkinder zu Besuch an unserer Schule

gefällt mir

 

 

TextTAMA
FotosTAMA

13.02.2019



Welche Fächer gibt es an unserer Schule?
Wie schafft man es, sich an einer so großen Schule wie der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule zurechtzufinden und was kennzeichnet das Lernen an unserer Schule?


Diesen und weiteren Fragen gingen am Mittwoch, den 06.02. und am Donnerstag, den 07.02.
über 100 Grundschüler*innen und ihre Lehrer*innen von drei Bielefelder Grundschulen auf den Grund.
Sie waren der Einladung gefolgt, die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule kennenzulernen.

Zu den Programmpunkten zählten eine Schulführung durch die Scouts der Klasse 10f und auch das Kennenlernen der Bläserklasse. Hierbei durften die Viertklässler selbst als Dirigenten tätig werden.

Darüber hinaus konnten die Grundschüler*innen Einblicke in für sie neue MINT-Fächer gewinnen.
Durch kleine, von Schüler*innen aus Jahrgang 10 angeleitete Experimente lösten sie beim Baustein
„Chemie in der Federmappe“ einen Kriminalfall, lernten im Rahmen einer Fledermauswerkstatt viele biologische Besonderheiten von Fledermäusen kennen und durften sogar Fledermäuse in die Hand nehmen sowie streicheln. Einige Kinder nutzten außerdem die Gelegenheit unseren Schulzoo zu besichtigen.

Nach zweieinhalb Stunden hieß es wieder Abschied nehmen.
Aber vielleicht dürfen wir das ein oder andere Grundschulkind erneut im Sommer begrüßen,
dann als Schüler*in unserer Schule.


divider

Der Bio Leistungskurs der Q2 besucht das Neanderthal

 

 

TextLIEB
FotosLIEB

06.02.2019



Am 05.02.2019 brachen die Schülerinnen und Schüler des Bio-LKs zusammen mit der Kurslehrerin
Bettina Lienenlüke und unterstützt durch eine Praxissemesterstudentin (Katharina Beck) Richtung
Bergisches Land auf, um auf den Spuren der Neanderthaler und anderer Homininen zu wandeln.

Nachdem im letzten Halbjahr das Thema „Humanevolution“ im Mittelpunkt des 2. Quartals stand, bot es sich an, in einem Workshop, die Kenntnisse anhand verschiedenster Schädelfunde noch einmal zu präzisieren und anzuwenden. In diesem Workshop mussten die Schülerinnen und Schüler zunächst in Kleingruppen
zwei Schädel entsprechend ihrer Merkmale genau beschreiben und den anderen Schülerinnen und Schülern vorstellen.

Anschließend wurde zunächst ein „Stammbusch“ der Homininen erstellt und weitere Schädel analysiert und eingeordnet. Dabei merkte man sehr schnell, wie gut die neu gewonnen Erkenntnisse angewendet werden konnten.

Nach einer kurzen Pause wurden auf der Führung durch das Neanderthalmuseum weitere Aspekte der Paläontologie, z.B. Altersbestimmungsmethoden aufgefrischt. Außerdem wurden immer wieder Bezüge zwischen den einzelnen Fachbereichen (Genetik, Verhaltensbiologie, Stoffwechselbiologie) hergestellt.

Insgesamt war es ein gelungener Tag und eine tolle Möglichkeit, in einem außerschulischen Lernort die MINT-Bildung voranzubringen.

divider

Berufsvernissage an der FWM: Schüler suchen ihren Traumjob

 

 

TextTHIS
FotosTHIS

29.01.2019



Nachdem die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs am Montag, dem 28. Januar, aus ihrem zweieinhalbwöchigen Betriebspraktikum zurückgekehrt waren, machten sie sich schnell an die Vorbereitungen für die „Berufsvernissage“.

Für diese Praktikumsausstellung reflektierten sie ihre Erfahrungen, erstellten Plakate und bereiteten einen kurzen Vortrag über ihren Praktikumsbetrieb und die dort zu erlernenden Ausbildungsberufe vor.

Aufgebaut ist diese jährliche Ausstellung wie ein Speed Dating. Die Neuntklässler sitzen Achtklässlern gegenüber, um ihre Einblicke und Erkenntnisse an die zukünftigen Praktikanten weiterzugeben.
Nach fünf Minuten wechseln die Gesprächspartner, sodass die Achtklässler möglichst viele Informationen zu potentiellen Praktikumsplätzen erhalten.



Es entwickeln sich jedes Jahr interessante und bereichernde Gespräche, in denen die Neuntklässler Empfehlungen aussprechen und die Achtklässler Ideen und berufliche Perspektiven entwickeln können.

divider

Häuservariationen

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

17.01.2011



Anlässlich der Eröffnung des KUNSTFORUMS Hermann Stenner am Sonntag, den 20.01.2019 hat die
Klasse 6F ein „Stennerprojekt“ am 15.01.2019 im Kunstunterricht unter Anleitung der Kunstlehrerin
Marion Börtz mit viel Elan und kreativer Gestaltung umgesetzt.

Häuservariationen, eingestürzte Bauwesen wurden in Anlehnung an Stennerzeichnungen auf weißem Styropor (dünnes Polystyrolmaterial) vorgezeichnet, die Zeichenspuren eingeritzt und farbig
auf DIN A4 Papier gedruckt!

Die tollen Ergebnisse werden den Klassenraum der Klasse 6F nun schmücken.
Es wird ein Besuch des neuen FORUMS zeitnah folgen, wo die Ergebnisse vorgestellt werden.

Die Klasse 6F entwickelt sich zum „Stennerfavorit“, da bereits zur Ausstellung in der Kunsthalle:
„Das Glück in der Kunst" (2017/18) - das Motiv der Meersburg mit Acrylfarben expressionistisch großformatig gestaltet wurde.

divider

Internationales Trainingsprogramm in Wolfenbüttel

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

14.01.2019


Die Friedrich Wilhelm Murnau Gesamtschule, die durch Marion Börtz vertreten war, konnte
vom 07.01. bis 12.01.2019 erfolgreich an dem internationalen Trainingsprogramm in Wolfenbüttel
mit ihrem Kooperationspartner der Kunsthalle Bielefeld (Christiane Lutterkort) teilnehmen.

Diese internationale Zusammenarbeit fördert die kooperativen kulturellen Aktivitäten unserer Schule
und wirft einen „neuen Blickwinkel“ auf in- und externe Kooperationen.
Die Zusammenarbeit mit insgesamt 9 Nationen erlaubt den Einblick in diverse Schulsysteme mit kulturellen Aktivitäten.

Das Resümee des Traingsprogramms war:
spannend, lehrreich, kommunikativ, sehr gut strukturiert und fachmännisch durchgeführt!
Marion Börtz dazu: „Ich freue mich darüber, eine der „Aktivistinnen“ gewesen zu sein.“

divider

Schülerfirma MurnauWorks sorgt für Übersichtlichkeit

gefällt mir

 

 

TextHINT
FotosHINT

12.01.2019



Der Besen hängt, daneben Kehrblech, Handfeger und ein Tafelflitscher vom Feinsten:
Mit einem verlängerten Griff aus selbst entrindetem und fein geschliffenem Haselholz.
Denn die Hasel-Gehölze wachsen zahlreich auf unserem großen grünen Schulgelände.

Was in der integrativen Schülerfirma MurnauWorks im 9. Jahrgang von den Schülerinnen und Schülern hergestellt wurde, sorgt nun in allen Klassenzimmern des 6. Jahrgangs für Ordnung und erleichtert das Saubermachen.

Aus früheren Mensatischplatten entstanden Wandboards mit handwerklich angeleimten Sperrholzkanten
und bunt lasiert, nämlich in der Lieblingsfarbe der jeweiligen Klassenleitung.

Recycling von ausgemusterten Schulmaterialien, vielseitige Arbeitsschritte in Teamarbeit unter handwerklicher Anleitung von Techniklehrer Hinkelmann, stellen eine sinnvolle Ergänzung schulischer Ausstattung mit einem hohen Wiedererkennungswert dar.
Alle handgefertigten Produkte sind darüber hinaus reparaturfreundlich.

Und als langjährige „Schule der Zukunft“ nehmen wir das auch ernst: eben Bildung für Nachhaltigkeit.

divider

Ausstellung im Februar 2019: Hermann Stenner im Kunstunterricht

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

05.01.2019



Der Ästhetik Kurs 10 und die Klasse 6F bereiten im Kunstunterricht
die kommende Ausstellung im Februar 2019 vor.

Traditionell findet die Ausstellung für 4 Wochen im Freizeitzentrum Stieghorst statt.

Das Motiv: Hermann Stenner und seine Stadtfigurationen!

Das Hermann Stenner Forum öffnet am 20. Januar 2019, parallel findet die Interpretation der Stenner Motive im FZZ Stieghorst statt.

Noch sind die Kunstgruppen aktiv und kreativ in ihrer Gestaltungsphase.
Wir freuen uns über die künstlerischen Ergebnisse!

divider

Viele Highlights zum Jahresende

gefällt mir

 

 

TextTAMA
Fotosdiv.

05.01.2019



Am Donnerstag, den 20.12.2018 fanden unsere alljährlichen „Murnau Highlights“ statt.
Die Jahrgänge 5 bis 7 zeigten auf der Bühne des Forums, was sie im Unterricht zuvor gelernt und eingeübt hatten.

Jeweils eine Stunde lang präsentierten die einzelnen Jahrgänge ihre Ergebnisse. Von den Klassen wurde einiges geboten.
Das Publikum staunte unter anderem über selbst gedrehte Filmbeiträge, PowerPoint-Präsentationen, englischsprachige Lieder, Gedichtbeiträge, musikalische Stücke der Bläserklassen, selbstgeschriebene Texte oder kleine Theaterstücke.

Ein Höhepunkt war auch in diesem Jahr die durch Applaus begleitete Ehrung von einigen Schülerinnen und Schülern, welche sich im Laufe des Jahres besonders für ihre Klasse eingesetzt oder sich durch ihre Leistungsbereitschaft hervorgetan hatten.

Der gesamten Licht- und Ton-AG gilt ein besonderer Dank, da sie sicherstellte, dass die Technik und der Bühnenaufbau reibungslos funktionierten.

Schon jetzt dürfen die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen auf die nächsten „Murnau Highlights“ im Dezember 2019 gespannt sein, die eine Besonderheit bieten werden:
Erstmals wird pro Jahrgang die Klasse geehrt werden, die am Zuverlässigsten ihre Dienste wahrnimmt, was Teamwork und gute Absprachen voraussetzt. Viel Erfolg!

divider

„Jugend partizipiert“ in Haus Neuland

gefällt mir

 

 

TextTHIS
FotosTHIS

20.12.2018



Im neuen ERG-Kurs „Jugend partizipiert“ lernen Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs anhand von selbstgewählten Themen politische Entscheidungsfindungs- und Willensbildungsprozesse verstehen und mitgestalten.

Aktuell versuchen die Jugendlichen durchzusetzen, dass das Kaugummi kauen im 8. Jahrgang erlaubt wird. Über ihr politisches Engagement wollen sie auch eine kleine Reportage drehen.

Dazu absolvierten die Achtklässler kurz vor den Weihnachtsferien ein zweitägiges Medienseminar im Haus Neuland. Dort lernten sie, wie Bildeinstellungen wirken, wie man ein Storyboard erstellt und welche Soundeffekte ihre Videos wirkungsmächtig unterstützen.

Mit iPads und dem Programm iMovie starteten sie anschließend in ihre ersten eigenen Dreharbeiten.
Die Nachwuchsfilmer hatten dabei viel Freude und das Gelernte war nicht nur für das aktuelle Projekt gewinnbringend, sondern erweiterte ihre Medienkompetenz auch für zukünftige Vorhaben.

Dieser ERG-Kurs „Jugend partizipiert“ ist in das größere Projekt „OPENION“ eingebettet, an dem die Schule seit diesem Jahr teilnimmt. „OPENION“ fördert und begleitet die Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Partnern, die sich mit zeitgemäßer Demokratiebildung beschäftigen.

divider

Deutscher Schulpreis 2019: Wir sind dabei!

 

 

TextLIEB/Presse

13.12.2018

Am 13.12.2018 um 12.50 Uhr wurden die 20 Schulen bekannt gegeben, die durch eine Jury bestehend aus Praktikern und Bildungswissenschaftlern auf der Basis umfangreicher Bewerbungsunterlagen ausgewählt worden sind.

Nach einer Sichtung aller Bewerbungen durch die Vorjury wurden 50 Bewerbungen anschließend der Jury präsentiert, die in einer ersten Jurysitzung am 12. Dezember 2018 die besten 20 Schulen ausgewählt hat.

Die Top 20-Schulen werden im Januar und Februar 2019 von Expertenteams besucht und erhalten so die Gelegenheit, sich und ihre Konzepte bei einem zweitägigen Schulbesuch zu präsentieren.

In einer zweiten Jurysitzung im März 2019 werden die Ergebnisse der Schulbesuche ausgewertet und bis zu 15 Schulen für den Deutschen Schulpreis nominiert und nach Berlin eingeladen. Dort findet dann die Prämierung statt.

Unsere Schule wird am 14./15.01.2019 besucht.

Wir sind stolz, gleich bei unserer Erstbewerbung in die TOP 20 gekommen zu sein. Das ist einfach eine tolle Anerkennung unserer Arbeit und bestärkt uns, auf unserem Weg weiterzugehen.

„Die Robert Bosch Stiftung GmbH vergibt den Deutschen Schulpreis seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung. Er ist der bekannteste, anspruchsvollste und höchstdotierte Preis für gute Schulen im Land. Kooperationspartner sind die ARD und die ZEIT Verlagsgruppe. Seit dem Start des Programms haben sich rund 2.000 Schulen für den Preis beworben.

Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury sechs Qualitätsbereiche: „Leistung“, „Umgang mit Vielfalt“, „Unterrichtsqualität“, „Verantwortung“, „Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner“ und „Schule als lernende Institution“.
Diese Merkmale sind inzwischen als Kennzeichen für gute Schulqualität allgemein anerkannt.“
[Quelle: Pressemitteilung Deutscher Schulpreis vom 13.12.2018]


Weitere Informationen inklusive Jury-Video kann man unter: www.schulpreis.bosch-stiftung.dewww.schulpreis.bosch-stiftung.de bekommen.

divider

Vorlesewettbewerb

gefällt mir

 

 

TextGIBE
FotosGIBE

11.12.2018



Pünktlich zur ersten Stunde trudelten alle in der Stadtteilbibliothek Stieghorst ein: das eingeladene Publikum, die Jurymitglieder und natürlich die Hauptpersonen: 8 Leser aus den 6. Klassen.
Diese 8 Schüler hatten sich in ihrer Klasse für die inklusive Schulausscheidung qualifiziert.

Das Publikum war sehr aufmerksam und unterstützend, auch wenn manchmal etwas leise gelesen wurde. Insgesamt war das Leseniveau gut, was der Jury die Entscheidung, welche beiden Kandidaten Schulsieger sein sollten, nicht leicht machte.

Aber jetzt steht es fest:
Alisa aus der Klasse 6A und Dilay aus der Klasse 6D werden unsere Schule auf Stadtebene vertreten.

Wir wünschen ihnen natürlich ganz viel Erfolg!

divider

Gratulation Michelle Marosz (6F)

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

11.12.2018

Wir gratulieren unsere Schülerin Michelle Marosz aus der Klasse 6F zu ihrer Aufnahme bei dem WBV Kader. Das WBV Kader ist die höchste Verbandsmannschaft in NRW für Basketball.
Michelle ist damit eine der 30 stärksten Basketball-Spielerinnen in ihrem Alter.

Emre Atsür, der Vereinstrainer beim TSVE 1890 Bielefeld ist, weiß, wie viel Aufwand Schule und Sport mit sich bringen: "Michelle trainiert vier Mal in der Woche und hat ein bis zwei Spiele an den Wochenenden. Sie ist stets motiviert und kämpft immer bis zum Schluss. Auch in der Schule kommt sie gut zurecht. Es gelingt ihr beide Bereiche sinnvoll zu kombinieren. Wir sind froh darüber, dass es so gut klappt."

Aktuell kooperieren ganz harmonisch die Friedrich Wilhelm Murnau Gesamtschule und der TSVE 1890 Bielefeld im Bereich Basketball.

divider

Nahrungsquellen für unsere Bienen

 

 

TextBUFL
FotosBUFL

04.12.2018



Ende November nutzten die Teilnehmer der Bienen-AG das trockene Wetter, um 300 Blumenzwiebeln auf dem Schulgelände in die Erde zu bringen.

Krokus, Blaustern und Co. sollen im Frühjahr nicht nur ein optischer Leckerbissen sein, sondern auch den Bienen und anderen Insekten als Nahrungsquelle nach dem Winter dienen.

divider

Tag der offenen Tür 2018

 

 

TextROHM
FotosROHM

01.12.2018



Die Friedrich Wilhelm Murnau Gesamtschule lud am Samstag, den 01.12.2018 zu einem Tag der offenen Tür ein. Im Zeitraum von 10.00 bis 13.30 Uhr konnten die Besucher die Schule für alle Schüler kennenlernen. Ebenso sich über die drei Prinzipien unserer schulischen Arbeit "Individualität", "Innovation" und "Integration" informieren, mit deren Hilfe jedes Kind den bestmöglichen Abschluss erreicht – bis hin zum Abitur.

Das Angebot war für alle Besucher vielfältig:
• Mitmach-Unterricht in diversen Fächern erleben
• viele MINT-Mitmach-Angebote
• Einblicke nehmen in ein vielfältiges Angebot von Arbeitsgemeinschaften und Projekten
• unsere Räumlichkeiten und das Schulgelände besichtigen
• unsere Musik- und Kulturangebote kennenlernen
• sich an Info-Ständen kundig machen
• mit dem Schulleitungsteam, Lehrer/innen, Schüler/innen und Eltern sprechen
• u.v.m.

Darüber hinaus fanden diverse Informationsveranstaltungen und ein Probeessen in der Mensa statt.
Genießen sie einfach unsere Fotogalerie.

divider

So bunt ist der Herbst

gefällt mir

 

 

TextROHM
FotosROHM

30.11.2018



Passend zum Tag der offenen Tür möchte der ERG-Kurs Holzwerkstatt I unter der Leitung des Techniklehrers Michael Rohr seine Ergebnisse präsentieren.

Unter dem Motto „So bunt ist der Herbst“ wurden farbenfrohe Laubblätter aus Sperrholz mit der Laubsäge ausgesägt und gestaltet. Zwei Farbtöne durften gewählt werden, nämlich rot und gelb. Die Vorlage für die bunten Blätter lieferten die Bäume auf unseren großen Schulgrundstück.

Die Schüler*innen des ERG-Kurses waren alle hoch motiviert und freuen sich riesig ihre Ergebnisse präsentieren zu können.

divider

Heimat to go!

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

27.11.2018



Am 27.11.2018 fuhr die 9G (Mehr-Klasse) zu einem internationalen Kulturprojekt ins BÜZ (Bürgerzentrum Minden). Begleitet wurde die Lerngruppe mit der internationalen Vielfältigkeit von der Klassenlehrerin S. Isringhausen und der Kulturbeauftragten Marion Börtz. In Minden wurde unter bewehrter Leitung von dem MailArtisten Peter Küstermann das Projekt „Heimat to go“ kreativ und kulturell gestaltet.

Die Schüler*innen erhielten 10 € pro Person und hatten die Aufgabe in nahegelegenen Supermärkten „ihren eigenen Koffer mit notwendigen, ihnen lebenswichtigen Gegenständen“ zu füllen. Im BÜZ wurden vorbereitete weiße Kinderkoffer mit Heimatmotiven und diversen Schrifttypen fantasievoll persönlich gekennzeichnet.

Die ausgewählten Gegenständen füllten die Koffer. Geschichten zu den Gegenständen wurden bei der Präsentation der „ individuellen Koffer“ erzählt. Spannung, Lebensgeschichten, Schicksale wurden mit Kreativität und Kultur am „außergewöhnlichen Schultag“ mit viel Einsatz und Freude erlebt!
Es war wieder einmal ein internationales Projekt im BÜZ in Minden.


divider

So macht Lesen noch mehr Spaß! - Ein Leseprojekt der Klasse 6A

 

 

TextCELA
FotosCELA

27.11.2018



Im Rahmen des SpuK-Unterrichts (Sprachhandeln und Kommunikation)
fand das Leseprojekt der Klasse 6A statt.

Die Schülerinnen und Schüler wählten zunächst nach eigenen Interessen eine Lektüre aus.
Nachdem sie ihre Lektüre gelesen hatten, konnten sie frei wählen, in welcher Form sie ihre ausgewählte Lektüre präsentieren möchten. Zur Wahl standen die Gestaltung einer Leserolle, einer Lesekiste sowie die Gestaltung eines Leseplakates.
Außerdem wählten die Schülerinnen und Schüler zwischen verschiedenen textproduktiven Aufgaben. Das Besondere war, dass sie eigene Schwerpunkte wählen konnten und ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt waren.

Die Klasse 6A gestaltete tolle Lesekisten und Leserollen, die im Anschluss in der Stadtteilbibliothek Stieghorst präsentiert wurden. Die Schülerinnen und Schüler stellten sich gegenseitig ihre Ergebnisse vor und konnten sich von vielen verschiedenen Lektüren inspirieren lassen.
Zudem wurden die Ergebnisse vom 08. bis 16. November 2018 in der Stadtteilbibliothek Stieghorst ausgestellt.
Begleitet und unterstützt wurde das Projekt von der Klassenleitung der 6A
Maja Taschner und Lehramtsanwärterin Anja Celik.

divider

Weitere Auszeichnung für die FW Murnau Gesamtschule

gefällt mir

 

 

TextROHM
FotosDT

23.11.2018



Seit einem Jahr gibt es das Talentscouting in OWL, dass junge Menschen dabei begleitet, ihre beruflichen Interessen, Potentiale, Träume und Ziele zu entdecken und weiter zu entwickeln.

Daher wurden am 14. November 2018 in der Bezirksregierung Detmold die Kooperationsschulen offiziell mit der Plakette „Schule im NRW-Talentscouting“ ausgezeichnet.
Auch die FW Murnau Gesamtschule hat eine solche Plakette erhalten, die unser Schulleiter Frank Ziegler und Thorsten Jänsch (komm. Leitung Abteilung III) in Empfang genommen haben.
Zudem wurde im Rahmen der Veranstaltung eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Hochschulverbund Campus OWL und der Bezirksregierung Detmold unterzeichnet, die den Weg für eine zukünftige Zusammenarbeit ebnet.

Informationen rund um das NRW-Talentscouting:
„Das NRW-Wissenschaftsministerium stellt für die Förderung gleicher Bildungschancen bis 2020 jährlich landesweit bis zu 6,4 Millionen Euro zur Verfügung. Die Idee des Talentscoutings ist 2011 an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen entstanden. Im Herbst 2016 wurde das Talentscouting auf Hochschulen in ganz NRW ausgeweitet.

Aktuell beteiligen sich 17 Partnerhochschulen an dem Programm. Mehr als 70 zertifizierte NRW-Talentscouts begleiten an 350 Gesamtschulen, Berufskollegs und Gymnasien über 12.500 Schülerinnen und Schüler ergebnisoffen auf ihrem Weg von der Schule über eine Berufsausbildung oder ein Studium bis in den Job.“
[Quelle: Pressemitteilung Bezirksregierung Detmold vom 15.11.2018]

Weitere Informationen kann man unter: www.talentscouting-owl.dewww.talentscouting-owl.de bekommen.

divider

Der „besondere Weihnachtsbaum“ 2018

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

27.11.2018



Traditionell wird in unserer Schule der Weihnachtsbaum kreativ, besonders und farbenfroh mit unterschiedlichen Gegenständen in der 1. Adventswoche dekoriert.

Es ist die Aufgabe der 6F im Kunstunterricht mit Marion Börtz den Weihnachtsbaum zu gestalten.
In diesem Jahr werden transparente Ringe mit Glasmalfarben (Sterne, Glocken, Weihnachtsmänner, Schnee) gestaltet, die im Foyer von Haus 2 und in der Mensa zur vorweihnachtlichen Stimmung einladen!
Auch in diesem Jahr wird ein „ besonderer Weihnachtsbaum“ gestaltet.

divider

Wirtschaftsjunioren zu Gast an unserer Schule

gefällt mir

 

 

TextROHM
FotosROHM

23.11.2018



Wie gestalte ich Bewerbungsunterlagen richtig?
Eines steht fest: Die Bewerbungsunterlagen sind der Türöffner zum Job – sofern sie überzeugend, fehlerfrei und vollständig sind.

Frau Paul (TANNER AG) von den Wirtschaftsjunioren erörterte mit den Schüler*innen des 9. Jahrgangs diese und ähnliche Fragen zu den Bewerbungsunterlagen und den unterschiedlichen Bewerbungsverfahren.
Neben Frau Paul waren Herr Kache und Herr Johow von den Wirtschaftsjunioren vertreten.

Aber was genau sind die Wirtschaftsjunioren?
Die Wirtschaftsjunioren sind junge Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Neben ihrem Beruf engagieren sie sich vor allem für junge Menschen, die beim Übergang von der Schule zum Beruf Schwierigkeiten haben. Die Wirtschaftsjunioren Ostwestfalen e.V. wurde 1974 gegründet und zählen rund 180 aktive Mitglieder.

divider

Neu-Auflage des Bielefriend Awards

 

 

TextBUFL
FotosBUFL

07.11.2018



Anlässlich der neuen Auflage des Bielefriend Awards durften wir, als einer der Gewinner aus dem letzten Durchgang, den beiden Geschäftsführern der Stadtwerke Bielefeld sowie den eingeladenen Medienvertretern ausgiebig Bericht über die Entwicklung unseres Projektes erstatten.

Mit dabei waren die Schüler Fynn Martmann und Benjamin Soeberdt aus der Klasse 8B.

divider

Catering nur noch mit Scan-Code

gefällt mir

 

 

TextWEBO

05.11.2018


Das Catering an unserer Schule übernimmt ab dem Schuljahr 2018/19
das Unternehmen "vom Feinsten - Junior Catering".

Unsere Schülerinnnen und Schüler können zur Mittagspause zwischen zwei Tagesgerichten wählen oder sich für die Alternativen "Nudel-Buffet" oder "Salat-Buffet" entscheiden. Der Preis für ein Essen (inklusive Dessert) beträgt 3,90€. Empfänger des Bildungs- und Teilhabepaketes zahlen je Essen 1,00€. Die warmen Speisen werden in der Mensa Haus I eingenommen. vomFeinsten wird zusätzlich in der Vormittagspause auch ein Kiosk-Angebot in der Mensa Haus II anbieten.

Bitte beachten Sie diese wichtigen Dinge:

  • Eine Mensakarte oder Chip in der bekannten Form wird es nicht mehr geben.
    Sie drucken sich Ihren Strichcode über das Internet aus. Bei der Ausgabe wird dieser gescannt.

  • Es gibt einen 3-Tages-Bestellrhytmus. Das heißt, die Bestellung für Donnerstag muss am Montag bis spätestens 10:00 Uhr getätigt sein. Die Bestellung für Montag muss spätestens am Mittwoch der Vorwoche bis 10:00 Uhr erfolgen!

  • Sie überweisen durch Einzelüberweisung oder Dauerauftrag einen selbst gewählten Betrag auf das Mensakonto. Nur wenn ein Guthaben vorhanden ist, kann auch ein Essen bestellt werden! Kontonummer und Überweisungsdetails finden Sie auf Ihrem Kundenkonto nach Registrierung:


  • Im Krankheitsfall Ihres Kindes schreiben Sie bitte bis 8:30 Uhr eine E-Mail an junior.bielefeld@vfcatering.de oder rufen unter der Nummer 05101 / 8570200 an
    und hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter -
    IMMER KUNDENNUMMER, NAME, SCHULE und KLASSE angeben!



Für Rückfragen steht Ihnen eine Hotline zur Verfügung -
diese erreichen Sie unter 040 / 882 593 70.


vomFeinsten: Ihr Scancode   vomFeinsten: Ihre Registrierung

divider

Videoaktionswochen von Kanal 21

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

05.11.2018




Die Klasse 6F hat am 29.9.2018 mit 4 Gruppen an den Videoaktionswochen von Kanal 21 teilgenommen.
Die Teamer haben mit der Klassenleitung M. Börtz die Drehorte zu diesem Projekt ausgewählt: Gummiplatz der FW Murnau Gesamtschule, Ententeich Nähe der Schule, Stadtteilzentrum Stieghorst (Eisdiele) und den Spielplatz am FZZ Stieghorst.

Die Spielszenen wurden von den Gruppen selbst entwickelt, die Requisiten zusammengestellt und die Rollen der Spieler gezielt ausgesucht.
Wirklich wichtig war allen Spielern der Umgang mit Freundschaft, Fairness im Spiel, Kreativität beim Gestalten von Bildinhalten.

Alle Teilnehmer*innen hat dieser Projekttag mit den ausgewählten Teamern, ihrem Drehmaterial und mit ihrer Unterstützung bei der Filmgestaltung sehr viel Spaß gemacht. In Action nach dem Leitmotiv von FW Murnau entstanden 4 kleine Filmszenen, die am 31.10.2018 als Filmpremiere im CinemaxX Bielefeld neben anderen Filmen der Projektteilnehmer von 16.30 - 18.00 Uhr gezeigt wurden.

Die Filme sind auf der CD vom Kanal 21 fixiert und werden am Tag der offenen Tür (01.12.2018) zu sehen sein. Wieder einmal ein ganz besonderes Highlight auf der Kulturstrecke der FW Murnau Gesamtschule.

divider

Mit der ganzen Klasse auf der Kartbahn

gefällt mir

 

 

TextRASO
FotosRASO

02.11.2018


Die Klasse 8b unserer Schule nahm kürzlich an einem Sicherheitsfahrtraining beim ADAC in Paderborn teil. Hier sammelten die Schülerinnen und Schüler (erste) Erfahrungen beim Fahren mit Karts.

Für alle eine spannende Sache und der Clou:
Die Aktion war für alle kostenlos (incl. Fahrt mit dem Reisebus)!
Im Anschluss erschien jetzt in der NW am 13.10.18 ein Artikel zu diesem Ausflug.

divider

Jahresthema Wasser im 5. Jahrgang

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

30.10.2018



In den ersten Kunststunden in der 5. Klasse wurden experimentell und spielerisch nach Anweisungen der Kunstlehrerin Marion Börtz Unterwasserlandschaften schrittweise von dem Tafelbild abgezeichnet und
anschließend die diversen Pflanzen- und Tierwelten mit dem schwingenden Stift fantasievoll ergänzt.
Es durfte nicht radiert werden, der farbige Filsstift fand auf dem DIN-A 3 Block seinen Einsatz.
Nach der Fertigstellung wurden die Motive farbig gestaltet, wobei nur die Grundfarben: rot, blau und gelb eingesetzt wurden.
Die Lerngruppe 5E hat konzentriert und mit viel gestalterischer Kreativität ein lebendiges Unterwasserbild gemalt.

divider

Kulturwandertag 2018

 

 

Textdiv.

09.10.2018


Die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule veranstaltet in jedem Jahr im Rahmen des Kulturrucksacks NRW einen Kulturwandertag für alle Jahrgangsstufen unserer Schule.
Kulturelle Bildung kann einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten. Voraussetzung allerdings ist, die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendlichen so früh und so weit wie möglich zu öffnen.

Im Folgenden möchten wir exemplarisch und in Kurzfassung
einige Veranstaltungen dieses Kulturwandertages 2018 vorstellen.


Klasse 5E: Kreaturenwerkstatt


Das Bauernhausmuseum bietet die perfekte Kulisse, um mit Naturmaterialien, die im nahegelegenen Wald gesammelt wurden, sich selbst in phantasievolle Kreaturen zu verwandeln! Die Schüler*innen der Klasse 5E zeigten ein hohes Maß an Kreativität und Einsatzbereischaft, als sie auf der Deele des Bauernhauses aktiv wurden, um sich mit selbst gebastelten Kleidern, Kronen, Stroharmen und Verzierungen in Kreaturen des Waldes zu verwandeln. Im Anschluss wurden kurze Theater-Szenen in Kleingruppen erarbeitet, die den Klassenkameraden vorgeführt wurden: sowohl Ort und Kulisse wurden frei gewählt, als auch die Handlung, die die Kostüme in Szene setzten. Bei so viel kreativer und eigenständiger Arbeit war dieser Vormittag mit Unterstützung durch zwei Theaterpädagogen ein voller Erfolg und hat den Kindern große Freude gemacht!




Klasse 6C: Kunstwerkstatt Natur



Was unsere frühen Vorfahren wussten, konnten unsere Schüler*innen der Klasse 6 C erleben: Unsere Natur bietet mehr Auswahl als jeder Bastelladen!
Die Schüler*innen erlebten den Kulturwandertag im Teutoburger Wald. Unter Anleitung von zwei Experten sollten Kunstwerke aus der Zeit der Jäger und Sammler erschaffen werden. Mit kindgerechten Werkzeugen wie Schnitzmesser, Handbohrer, Feile, Schleifpapier etc. wurden Holz und Steine zu regelrechten Kunstwerken verarbeitet. Gezeigt wurde auch der richtige Umgang mit verschiedenen Werkzeugen. Gegen Ende des Vormittages konnten die Schüler*innen ihr Kunstwerk präsentieren und selbstverständlich mit nach Hause nehmen. Die Veranstaltung war für alle ein voller Erfolg und hat auf beiden Seiten viel Freude gemacht.




Klasse 6F: Tanzakrobaten


Neben spielerischen Einführungen in die „Theateraktivitäten“ konnten viele soziale und kommunikative Lernprozesse gefördert werden, wobei die diversen Akrobaten durch gemeinsame Tanzaktivitäten einen Beitrag zur Klassengemeinschaft leisten konnten. Es war ein sportlich, spielerischer Einstieg in das Theaterspiel. Dieses Projektangebot vom dem Kulturrucksack können wir bestens weiterempfehlen.

MINT

divider

Schulfest 2018

 

 

TextROHM
FotosROHM

22.09.2018


Schulfest zum 35-jährigen Bestehen
der Friedrich Wilhelm Murnau Gesamtschule!



Der Festakt



Traditionell alle 5 Jahre wird ganz groß gefeiert. Dieses Mal feierte unsere Schule ihr 35-jähriges Bestehen. Gleich zwei Highlights vorweg:

Einmal hatte „Petrus“ für gutes Wetter gesorgt und zum anderen kreierte Frau Cooper eine sensationell gestalte Geburtstagstorte (Vielen lieben Dank dafür!).

Eröffnet wurde das Schulfest mit einem besonderen Festakt, das mit einer Vielfalt an musikalischen Beiträgen umrahmt worden ist. Mitgewirkt haben unter anderem, die Bläserklasse der 6 C (Leitung Natalya Schnülle), die All-Generation Concert Band aus Schülern und Lehrern mit Reinhard Nickisch am Gesangsmikrofon, Inessa Pavlos (Gesang) und Alberto Wanas am Klavier. Wie zwei Profis moderierten Vera Antonowitsch und Bastian Winkler aus der Q2 durch das Programm.




Unser Schulleiter Frank Ziegler eröffnete mit einer Rede den Festakt. Er hob das besondere Markenzeichen unserer Schule hervor: „Wir sind eine Schule für alle Kinder in Bielefeld. Sie leiste eine gute Arbeit in den Bereichen Inklusion, Innovation und Integration, aber die Aufgabe bleibe bestehen: sie wird sich ständig weiterentwickeln müssen.

Weitere Rednerbeiträge hatten: Frau Schluckebier als schulfachliche Dezernentin bei der Bezirksregierung Detmold, Herr Schäffer als Bezirksbügermeister, Herr Dr. Witthaus als Kultur- und Schuldezernent der Stadt Bielefeld, Frau Johnsdorf als Elternvertreterin und für die Schülerschaft Lars Bruns (EF).

Neben Herrn Schätz als vorheriger Schulleiter (jetzt bei der Bezirksregierung Detmold) waren auch viele ehemalige Kolleg*innen anwesend.

Das Schulfest



Und nun „Leinen los“ für das Schulfest. Ein vielfältiges buntes Programm fand anschließend statt. Sowohl das THW als auch die Feuerwehr waren vertreten. Aber auch alle Jahrgänge und Fachbereiche sorgten für interessante Attraktionen, u.a. Geschicklichkeits- und Gesellschaftsspiele, Papierschöpfen, Kinderdisco, Cocktailbars, Waffeln- und Muffinstände, Schülercafés usw.

Und schließlich das Internationale Buffet mit Kaffee, Tee und Kuchen in der Mensa des Hauses 1. Auch auf der Außenbühne wurden zahlreiche musikalische Leckerbissen angeboten.

Ein besonderer Dank geht an alle Eltern, Schüler*innen, Lehrer*innen, Hausmeister, Reinigungskräfte sowie Ehrenamtlichen, die an dem Schulfest mitgewirkt und mitgeholfen haben.

divider

VERSILIA 2018

 

 

TextTOEC
FotosTOEC

01.09.2018


Die diesjährige Jahrgangsstufenfahrt des 13. Jahrgangs führte 54 Schülerinnen und Schüler und 4 Lehrerinnen und Lehrer ans Mittelmeer nach Marina di Pietrasanta.
Nach einer ca. 18stündigen Busfahrt wurden wir in der Toskana mit einer Woche Kultur und Strand bei schönem Sommerwetter belohnt.
Auf dem Programm standen Exkursionen nach Pisa und Florenz und eine Bootsfahrt entlang der kleinen Dörfer der Cinque Terre nach Monterosso. Die jeweiligen Guides erklärten uns kurzweilig die Sehenswürdigkeiten ihrer Städte und wir bestaunten Gebäude und Kunstschätze, die man sonst von Bildern kennt.

Pisa Cinque Terre
divider

Klasse 8B zu Besuch bei unserem Kooperationspartner

gefällt mir

 

 

TextMARU
FotosMARU

06.09.2018



Anna Rosin besuchte mit der Klasse 8B unseren Kooperationspartner, die Fima Werthenbach.
Das Unternehmen ist ein Zulieferer für alle Bereiche der Industrietechnik und der Hydraulik.
Ebenso auch ein wichtiger Lieferant von Autoteilen.
Die Schülerinnen und Schüler wurden über die Ausbildungsberufe im technischen und gewerblichen Bereich informiert.
Anschließend fand eine umfangreiche Betriebserkundung statt.

divider

Wangerooge-Fahrt der Klassen 6A bis 6C

 

 

TextROHM
FotosROHM

07.09.2018


Drei Klassen (6A bis 6C) erlebten im Rahmen der Fahrten- und Projektwoche ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm, so dass nur ganz wenige Schüler*innen Heimweh hatten. Das Motto der Klassenfahrt lautete „Wir werden ein Team“. Unter Anleitung unserer Schulsozialarbeiterinnen fanden viele interessante und lustige Teamentwicklungsspiele statt, die anschließend mit der Gruppe reflektiert und besprochen wurden.

Aber auch das weitere Rahmenprogramm, das von den Mitarbeiter*innen des Nationalparkhauses durchgeführt wurde, war vielfältig und recht interessant:

  • Eine kleine Wattwanderung
  • Das Strandabenteuer
  • Müll im Meer



Und schließlich konnten unsere Schüler*innen noch das Meerwasser-Erlebnisbad besuchen.

Die „Herbergseltern“, sowie der Koch des Hauses Bielefeld verwöhnten uns mit leckerem Essen.

divider

Die Klassenfahrt der Frösche (Klasse 6f)

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

12.09.2018


In der Projektwoche vom 10.-14. September 2018 fuhr die Klasse 6f mit ihren KlassenlehrerInnen S.Tridic und M.Börtz zum Aasee nach Münster.
Das Jahresthema: Wasser der FWM Gesamtschule wurde in einem dreitägigen Aasee- Programm mit einem Schnuppersegelkurs, diversen Trettbottaktionen und einer Schiffsfahrt in den Münsterzoo mit spirtluch umgesetzt.
Das Wetter spielte mit, es gab keine „Flaute“!
Am letzten Tag wurde das historische Rathaus mit einer Audioführung besucht, eine Stadtralley durchgeführt zu später Stunde die Nachtwanderung: Licht und Schatten mit historscher Führung durchgeführt.
Es hat Alles prima geklappt!
Die Anreise per Zug und Bus mit „Rollkoffern, das Aasee Rogramm sowie die Firstclass-Unterbringung im Jugendgäste Haus Münster haben die Klassenfahrt der 6f zu einem „Highlight“ zum Schuljahresbeginn gemacht.
Neben sportlichen und kulturellen Aktivitäten konnten kommunikative und soziale Fähigkeiten wie „Klassengemeinschaft, Integration neuer Schülerinnen und weitere schulische Aktivitäten“ in Form von Spielen, Wanderungen und vielen Gesprächen“ gefördert werden.
So eine Klassenfahrt mit dem Aasee- Spezialprogramm können wir sehr gut weiterempfehlen.

divider

Gute, gesunde Schule

 

 

TextLIEB UK
FotosUK NRW

10.09.2018


Die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule
ist eine „Gute gesunde Schule“!



Zum elften Mal verlieh die Unfallkasse NRW Schulen den Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ in der Historischen Festhalle in Wuppertal.

Mit dem Preis werden Schulen ausgezeichnet, denen es besonders gut gelingt, Gesundheitsförderung und Prävention in ihre Schulentwicklung zu integrieren, denn ein gesundes Schulklima hilft Schülerinnen und Schülern beim Lernen. Der mit einem Preisgeld von rund 500.000 Euro am höchsten dotierte Schulpreis in Deutschland wird bereits zum elften Mal vergeben. Beworben haben sich in diesem Jahr 173 Schulen. 40 von ihnen erhalten die begehrte Auszeichnung. Die stellvertretende Schulleiterin Bettina Lienenlüke und Thorsten Jänsch nahmen den Preis entgegen und freuten sich über die Prämie von 15.000€.

Auch Glückwünsche von Schulministerin Yvonne Gebauer konnten die Preisträger während der Verleihung entgegennehmen. „Eine gute gesunde Schule ist immer in Bewegung, weil sie Teilhabe und Wertschätzung in den Vordergrund des schulischen Miteinanders stellt“, erklärte Ministerin Gebauer und betonte: „Für gute Leistungen und eine motivierende Lernatmosphäre braucht es Wohlbefinden in der täglichen Arbeit, das gilt für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte gleichermaßen. Die Schulen, die jetzt mit dem Schulentwicklungspreis ausgezeichnet werden, schaffen das eindrucksvoll. Ich danke allen Preisträgerschulen für dieses große und wichtige Engagement“.

In einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren müssen sich die Schulen für die Auszeichnung qualifizieren. Ein Qualitätsmerkmal bei der Bewertung ist beispielsweise die Gestaltung der Arbeitsplätze, der Arbeitsbedingungen oder des Schulgeländes. Weitere Pluspunkte können Schulen sammeln, wenn sie Möglichkeiten schaffen, dass Schüler und Lehrkräfte sich im Tagesverlauf erholen oder sich bewegen können. Darüber hinaus wird darauf geschaut, was die Schulen unternehmen, um ein positives Schulklima zu fördern, auf Heterogenität in der Schülerschaft zu reagieren oder alle Schulakteure an der Schulentwicklung zu beteiligen.

divider

run & roll day 2018

 

 

TextWEBO
FotosLIEB

13.09.2018

Die über acht Kilometer lange Bielefelder Stadtautobahn ist jedes Jahr Anfang September Austragungsort für eine ganz besondere Veranstaltung im Breitensport.
Für den 'Stadtwerke run & roll day' wird ein Teilstück des Ostwestfalendamms und Johannistals gesperrt und für Skater und Läufer freigegeben.

Seit vielen Jahren ist unsere Gesamtschule beim Team-Running auf dem OWD dabei;
in diesem Jahr wurde die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule von
acht Kolleginnen und Kollegen in blauen und roten Shirts vertreten:


divider

Auf Murnaus Spuren: Schattenspieler

 

 

TextWEBO
FotosWEBO

07.09.2018


"Wer war Friedrich Wilhelm Murnau
und warum hat meine neue Schule diesen Mann als Namensgeber gewählt?"


Diese Frage stellten sich in dieser Woche die Kinder des neues 5. Jahrgangs - "Er hat die Schule gebaut" ist eine Hypothese, die zunächst große Zustimmung fand, ist ja auch irgendwie logisch. Aber als die Kinder dann erfuhren, dass Friederich Wilhelm Murnau ein Filmemacher der ersten Stunde war - zu einer Zeit, in der Filme Stummfilme waren und in schwarz-weiß gedreht wurden, da wurde es spannend: Licht und Schatten sind zentrale Themen in Murnaus Werken und es macht viel Spaß das selbst auzuprobieren!
Murnau inspiriert unseren Schultag- eine gute Wahl!

Was braucht man dazu? Nicht viel, wie man auf den Bildern sehen kann: ein großes Bettlaken, eine gespannte Schnur zum Aufhängen des Lakens und natürlich eine starke Lichtquelle (ein Overhead-Projektor zum Beispiel). Und schon kann man experimentieren mit dem eigenen Schatten, Moves ausprobieren und sich eine kleine Geschichte dazu ausdenken.

Stephanie Gauster und Gilbert Bender haben die Kinder in dieser Woche im Schattenprojekt professionell begleitet: die Künstler schafften es mühelos, die Kinder in ihren Bann zu ziehen.

Zu Beginn eine Schattengeschichte zum Zuschauen (Die Klassenlehrerin hat seltsame Dinge zum Frühstück gegessen - das muss untersucht werden!), dann erste Erfahungen mit Unschärfe und Größe des eigenen Schattens auf der "Leinwand". Das klappt so toll, dass die Kinder sich schnell allein aufgrund des Schattens erkennen! Und obwohl bei 29 Kindern in einer Klasse natürlich nicht alle gleichzeitig spielen konnten, waren die Zuschauer faszieniert und konzentriert bei der Sache - in Vorfreue, gleich selbst loslegen zu dürfen!

Im zweiten Teil des Vormittags wurden eigene Motive gebastelt: Schattenfiguren, die mit Hilfe von Transparentpapier sogar farbige Teile bekommen konnten und Stäbe, die Figurenteile bewegen können -
all' das ist eine großartige Sache. Die Schüler*innen des neuen 5ten Jahrgangs zeigten sich dabei sehr kreativ, bastelten die unterschiedlichsten Figuren und überlegten sich vielfältige Geschichten, die sie den Mitschüler*innen dann vorführten.

Ein gelungener Start an der neuen Schule,
ein toller Tag dieser Projektwoche und Erlebnisse, die noch lange in Erinnerung bleiben werden.
Vielen Dank dafür!

Eine spannende Schattengeschichte zum Staunen. Die Schatten reichen sich die Hand. Davor oder dahinter - Schattenspiel von zwei Seiten! Na, wer mag das sein? Wer erkennt die Mitschüler*innen als erster? Eine Geschichte bewegte Geschichte mit Fledermäusen und anderen tollen Tieren. Auch Schattenfiguren können etwas Farbe bekommen! Große Vielfalt und Kreativität wurden in den selbst gebastelten Firguren sichtbar! Ob das Einhorn die Geister vertreiben kann? Ein toller Tag - das hat allen Spaß gemacht!
divider

Stammzellen - Ursprung des Lebens

 

 

TextMEBE
FotosMEBE

05.09.2018


Zum Ende des Schuljahres besuchte der Biologiekurs aus der EF die Ausstellung "Stammzellen - Ursprung des Lebens". Dank einer interessanten und lebendigen Führung waren die Schülerinnen und Schüler auch auf einen Freitagnachmittag noch aufnahmefähig und lernten viel Neues über toti-, omni- und pluripotente Zellen und das quasi "ewige" Leben.

Sie erführen, dass wir alle aus einer Stammzelle entstanden sind und jeder erwachsene Mensch ohne Stammzellen innerhalb von Wochen tot wäre.
Die Fähigkeiten dieser Zelle sind enorm: Minute für Minute produzieren sie in unserem Körper etwa 300 Millionen neue Zellen! Und erneuern stetig unseren Körper.
MINT

divider

Willkommensfest 2018

 

 

TextSPAN
FotosSPAN

04.09.2018


Willkommensfest
der Bielefelder Gesamtschulen und der Laborschule



Am Dienstag den 04. September 2018 fand erstmalig ein Willkommensfest aller Bielefelder Gesamtschulen
mit den neuen 5. Klassen
am Obersee in Schildesche statt.

Fast 600 Schülerinnen und Schüler erreichten, zusammen mit ihren Klassenleitungen und freundlicherweise von MoBiel unterstützt mit Bussen und Straßenbahnen aus ihren Stadtteilen bis ca. 10 Uhr das schöne Außengelände am Obersee.

Dabei war auch die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule mit über 160 Schülerinnen und Schülern sowie deren Klassenleitungen und Begleitpersonen aktiv vertreten.

Nach einer freundlichen Begrüßung durch Lutz van Spankeren, Sprecher der Bielefelder Gesamtschulen, konnten die Schülerinnen und Schüler sich an insgesamt 25 Spiel – und Bewegungsstationen ausprobieren.

Diese Stationen wurden von den Schulen vorbereitet und von Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschülern beaufsichtigt und betreut.

Eine insgesamt, gelungene Veranstaltung, bei strahlendem Sonnenschein, die auch durch den Seekrug und die Bielefelder Falken unterstützt wurde und unter der Leitidee stand: „Gesamtschulen für Bielefeld“!

divider

Jahresthema „Wasser“

gefällt mir

 

 

TextBÖRM
FotosBÖRM

03.09.2018


In der Projektwoche vom 3.9 - 7.9.2018 führt die Klasse 6f eine Malprojekt zum Jahresthema Wasser durch!

Farbenfrohe Fische tummeln sich in blau-grünen Wasserlandschaften!

Im Anschluss werden die „Wasserlandschaften“ den Klassenraum der 6f dekorieren.
Es hat allen viel Freude gemacht, zum Schuljahresbeginn und zur Einstimmung auf die Klassenfahrt nach Münster zum Aasee (Jahresthema Wasser) kreative Wasserfigurstion großflächig umzusetzen.
Hier wird die Lerngruppe einen Segelkurs besuchen.

divider

MINT in der Fensterwoche

gefällt mir

 

 

TextMARU
FotosMARU

29.08.2018




Auch in der Fensterwoche 2018 können wieder mehrere Lerngruppen eine Betriebserkundung bei Mitsubishi HITEC Paper durchführen.
Der Ausbildungsleiter Herr Born informiert hierbei ausführlich über Ausbildungsmöglichkeiten, speziell mit MINT-Bezügen.
Es schließt sich wie immer eine Werksführung an, die von Auszubildenden für den Beruf des Papiertechnologen begleitet werden, alles ehemalige Schüler unserer Schule.


divider

Herzlich Willkommen neuer 5. Jahrgang an unserer Schule!

 

 

TextROHM
FotosROHM

30.08.2018


Einen aufregenden Tag erlebten die Kinder mit ihren Eltern und Verwandten sowie die Lehrer*innen des neuen 5. Jahrgangs. Heute war ihr erster Schultag an unserer Schule!

Und die Aufregung war groß:

In welche Klasse komme ich wohl? Sind die neuen Lehrer nett? Bin ich mit meinen Freunden zusammen in einer Klasse? Finde ich mich an der neuen großen Schule zurecht?

Den Auftakt der Feierstunde anlässlich der „Einschulung“ des neuen 5. Jahrgangs bildete die Bläserklasse der 6 C von Natalya Schnülle und Michael Rohr. Gleich drei Stücke wurden gespielt, u.a. die „Ode an die Freude“ von Beethoven. Und jeder Ton wurde exakt getroffen.

Sowohl unser Schulleiter Frank Ziegler als auch die Abteilungsleiterin Haus 1 Maja Taschner hießen unsere neuen Murnau-Schüler*innen herzlich willkommen.

Ein weiterer Programmpunkt war das anschließende Probeessen des neuen Caterers „vomfeinsten“.

Ein besonderer Dank geht an alle, die an der Feierstunde mitgewirkt und mitgeholfen haben.

Die Bläserklasse des bisherigen 5ten Jahrganges spielt zur Begrüßung tolle Musik! Frau Taschner begrüßt als Abteilungsleiterin die neuen Schüler*innen. Nun sind alle gespannt, wie es heute weiter geht.
divider

Weitere Meldungen finden Sie hier: