Aktuelles

Damit Sie auf dem neuesten Stand bleiben.

hero_hr
04.02.2020

PISAK-Theater zu Gast an der FW Murnau-Gesamtschule

 

 

TextROHM
FotosROHM



Vom 28.01 bis 30.01.2020 war das PISAK-Theater zu Gast an der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule. Die Schüler*innen des siebten Jahrgangs erlebten in ihren jeweiligen Klassen
das Stück „Sie nannten ihn Heini…“.


Es geht in dem Stück um Freundschaft und Verrat, Respekt und Missachtung, Image und Integrität.
Idee, Text und Regie stammen von dem Bielefelder Theater-Schauspieler Dirk Wittke. Dabei handelt es sich um ein 90-minütiges Format, in dem neben der Aufführung eine Nachbesprechung standfand, also „Theater im Klassenzimmer“ der nachhaltigen Art.

Der Theaterpädagoge Felix Chudarski begeisterte unsere Schüler*innen nicht nur durch sein schauspielerisches Talent und durch seine altersgerechte Sprache, sondern bezog sie in dem Theaterstück aktiv in das Geschehen mit ein.
Das Theaterstück kam bei unseren Schüler*innen gut an, was man an ihren Kommentaren abmessen konnte:
„Ich fand das Stück berührend.“ Oder: „Ich fand das Stück einfach spannend.“ Oder: „Ich fand das Stück lustig, spannend und berührend.“

Worum ging es in der anschließenden Nachbesprechung?
Die Themen der Nachbesprechungen können von Lerngruppe zu Lerngruppe variieren, aber generell soll folgender Schwerpunkt herausgearbeitet werden:
"Sie nannten ihn Heini" soll den Schüler*innen Mut machen, auf ihre eigenen inneren Stimmen zu hören, will anregen zu sich selbst zu stehen und nicht immer im Mainstream der angesagten Styles und Images mitzulaufen.
Dabei werden verschiedene Themen angesprochen, die für die Jugendlichen eine hohe Relevanz haben, Mobbing, Cybermobbing, Liebe und die Kommunikation darüber, Freundschaft und Respekt und der Umgang mit legalen und illegalen Drogen.“

[Quelle: Homepage PISAK-Theater]

Finanziell unterstützt wurde es einmal durch die Stiftung Diamant Software mit Sitz in Bielefeld und durch den Förderverein der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule.